Februar - 2019
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11 12 13 14
15
16
17
18
19
20 21
22
23
24
25 26
27
28  
Freitag, 01. Februar 2019
20:00 - David Blair
Gitarre, Klavier, Stimme, Charisma – wo immer David Blair auftaucht das gleiche Bild: überbordende Begeisterung und Fröhlichkeit.
Sonntag, 03. Februar 2019
15:30 - Kunstsalon & Finissage
Zum Abschluss der großen ad hoc-Ausstellung sind zahlreiche Künstler*innen live vor Ort
17:00 - Trier English Drama: The Glove Thief by Beth Flintoff
1569: Mary, Queen of Scots, has fled her country finding uneasy refuge in England. Young and fertile, she poses a potential threat to her cousin, the older and still unmarried Engl...
Dienstag, 05. Februar 2019
20:00 - Goitse - Contagiously energetic Irish Music
Hier und da taucht in der Musikszene ein Talent auf, das man als Wunderkind bezeichnen könnte.
Mittwoch, 06. Februar 2019
20:00 - Ursula Krechel – Geisterbahn
In ihrem Roman "Geisterbahn" erzählt Ursula Krechel sprachgewaltig die sorgfältig recherchierte und literarisch beeindruckend komponierte Geschichte von Trierer Familien.
Donnerstag, 07. Februar 2019
20:00 - $ICK: SHORE, STEIN, PAPIER
»Shore« ist der Straßenname für Heroin, »Stein« ist Koks und »Papier« ist Geld. Über Beschaffungskriminalität und Haftstrafen. Nach der Geburt seiner Tochter und verschiedenen Entz...
Freitag, 08. Februar 2019
20:00 - Christine Schütze: "Schützenhilfe!"
Wie kleidet man sich postfaktisch? Wer ist „Generation Maybe“? Und wie rettet man eigentlich die Liebe? Auf solche Fragen findet das Klavierkabarettprogramm "Schützenhilfe!"
20:00 - Theatersport
Ein Theater für den Augenblick. Kreativ und einmalig: Ein Musiker, ein pfiffiger Moderator und sechs Schauspieler, die sich in der großen Kunst des Improvisierens messen in einer d...
Samstag, 09. Februar 2019
20:00 - Angelika Beier: Höhepunkte zwischen Sex und 60
Träumen Sie von verwegenem Sex auf dem Küchentisch,oder steht da der allzeitbereite Thermomix?
Sonntag, 10. Februar 2019
17:00 - Autorengruppe Scriptum Trier - Beziehungen und andere Katastrophen
Lust, Last, Leid und List in den Beziehungskisten
19:00 - Hans Werner Olm - Happy Aua!
Hans Werner Olm ist ein Komik - und Kabarett Klassiker der speziellen Art - Seit fast vierzig Jahren im Geschäft, gilt er als Steinbruch für viele, die sich in diesem mittlerweile ...
Freitag, 15. Februar 2019
18:00 - OPENING 19: VERNISSAGE OPEN-EXPO
Eröffnung der Klangkunstausstellung
19:00 - OPENING 19: DIALOG
Bela Bartok und George Crump – Musik für 2 Klaviere und 2 Schlagzeuger
21:00 - OPENING 19: IMAGINATION
Portraitkonzert : Frank Denyer Luna Streich-Quartett
23:00 - OPENING 19: INTEGRATION
Karlheinz Stockhausen MIkROPHONIE 1 Ensemble consord
Samstag, 16. Februar 2019
18:00 - OPENING 19: ANTIPHON
Giacinto Scelsi - "Ttai" für Klavier + "Ho" für Stimme solo
20:00 - OPENING 19: VERWANDLUNG
Portraitkonzert : Gerhard Stäbler
22:00 - OPENING 19: OHNE ABSPRACHE
Improvisierte Musik mit dem Duo Tonic Train & Chris Cutler
Sonntag, 17. Februar 2019
11:00 - OPENING 19: ZWEIEINANDER
Ein Musiktheater von 3 – 90 Jahren Eine Produktion des Staatstheater Mainz
16:00 - OPENING 19: BEGEGNUNG
Japan – Korea / Traditionelle und zeitgenössische Musik für Koto und Daeguem
19:00 - OPENING 19: NETZWERK
Martin Tchiba Neue Blätter.Trier Uraufführungen
Dienstag, 19. Februar 2019
20:00 - Young Scots Trad Awards Winner Tour 2019
Die frische Musik-Brise aus Schottland!
Freitag, 22. Februar 2019
20:00 - Schulband Angela Merici Gymnasium - Let it rock!
Die vielköpfige AMG-Schulband präsentiert ein buntes Programm aus 50 Jahren Pop- und Soulhistorie.
Samstag, 23. Februar 2019
20:00 - Kulturlabor präsentiert: ClownWerk - Clowntheater Rosina & Babo: Die Schöne & das Biest
Das Clowntheater Rosina & Babo spielt die clowneske Version des romantischen Märchenklassikers „Die Schöne und das Biest“ Clowntheater für Erwachsene und große Kinder
20:00 - Kabarettmeisterschaft: Jakob Heymann/Daniel Wagner
In der Kabarettmeisterschaft wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theatern um den Titel „De...
Sonntag, 24. Februar 2019
11:00 - Kulturlabor präsentiert: Rosina & das verflixte Paket
Eine Produktion des ClownWerk / Clowntheater Rosina & Babo
18:00 - Hope Theatre Nairobi: PEACE
Politisches Erzähltheater von Stephan Bruckmeier und Hope Theatre Nairobi Daniel hat sein Studium der Wirtschaftsinformatik abgeschlossen und will sich mit einer Last- Minute-Url...
Mittwoch, 27. Februar 2019
20:00 - FRED KELLNER & die famose SoulSister
Best of FRED KELLNER, Best of Funk&Soul!
  • Geschichte der Tuchfabrik Trier / des Tuchfabrik Trier e.V.

    Die Tuchfabrik Trier ist soziokulturelles Zentrum und Kleinkunstbühne. Im November 2010 wurde sie
    25 Jahre alt. Hinter dem organisatorischen Gerüst TUFA e.V. verbirgt sich jede Menge Leben und Aktivität. Zur Gründung führten mehrere parallel laufende Ereignisse: 1983 hatte sich die Kulturwerkstatt, als ein Zusammenschluss verschiedener Gruppen der freien Szene in einem Verein organisiert und suchte Räumlichkeiten. In der Kulturwerkstatt bündelte sich der kulturelle Anspruch von vielen Gruppen, Bands, Ensembles und Einzelkünstlern, die weder Proberäume noch Ausstellungs- bzw. Aufführungssäle zur Verfügung hatten. Die Stadt, maßgeblich unterstützt aus Kreisen der Universität, sah die Notwendigkeit gegeben, ein kulturelles Zentrum für die freie Szene zu schaffen. Hinzu kamen die Vorbereitungen für die 2000-Jahr-Feier im Jahr 1984.

    Entdeckt wurde das marode Gebäude der ehemaligen Tuchfabrik Weber, welches die Stadt gekauft hatte. Eine Besichtigung ergab, dass das Gebäude sehr gut zur Durchführung von zwei großen Ausstellungen im Jubiläumsjahr geeignet sei. Mit einem Aufwand von rund 500.000 DM wurden Erdgeschoss – der große Saal – und erstes Obergeschoss hergerichtet. Anlässlich der 2000-Jahr-Feier wurden in der ehemaligen Fabrik zwei Ausstellungen gezeigt.
    Die offizielle Gründung der Tuchfabrik war am 7. November 1985.

    Die Themenbereiche der heute angebotenen Veranstaltungen, Kurse und Workshops sind vielfältig und stoßen bei Menschen aller Schichten und jeden Alters auf große Resonanz. Jährlich lockt die TUFA etwa 70.000 Besucherinnen und Besucher zu ihren Angeboten. Schwerpunkte der Arbeit des TUFA Trier e.V. sind Projekte mit und für Kinder und Jugendliche, integrative und interdisziplinäre Arbeit sowie Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Ziel ist es auch, Experimentellem ein Forum zu bieten. 
    Im TUFA Trier e.V. als Dachverband sind derzeit 30 Einzelvereine aus der gesamten Bandbreite der Kultur zusammengeschlossen. Sie wählen in der Mitgliederversammlung den fünfköpfigen ehrenamtlichen Vorstand, der gemeinsam mit der hauptamtlichen Geschäftsführung alle Belange des Kultur- und Kommunikationszentrums regelt. Der Verein hat mit der Stadt Trier als der Eigentümerin des Grundstücks und der ehemaligen Fabrik einen Nutzungsvertrag geschlossen. Am 1. Juli 1986 hat der Verein die Trägerschaft der Tuchfabrik übernommen. Die Besonderheit der Rechtskonstruktion TUFA besteht darin, dass das hauptamtliche Personal (Geschäftsführung, Sekretariat/Artothek, Hausmeister und  Techniker) von der Stadt im Einvernehmen mit dem Verein eingestellt und besoldet wird. Die einzelnen Vereine gestalten in Absprache das Programm nach ihren satzungsgemäßen Zielen. Der TUFA Trier e.V. ergänzt das Programm durch eigene Veranstaltungen, hauptsächlich aus dem Bereich Kleinkunst. Die Mitgliedsvereine sollen aktiv an gemeinsamen Veranstaltungen mitwirken und sich an der Selbstverwaltung beteiligen.

  • Vorstand der TUFA

    Dr. Klaus Reeh
    Gesellschaft für aktuelle Klangkunst e.V.

    Dr. Monika Wagener-Wender
    TUFA TANZ e.V.

    Sandra Karl
    satiricon theater e.V.

    Rainer Breuer
    éditions trèves e.V.

    Alex Rollinger
    SCHMIT-Z schwul-lesbisches Zentrum Trier e.V.

zum Seitenanfang