Januar - 2020
M D M D F S S
  01
02
03
04
05
06 07 08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27 28 29 30
31
 
Donnerstag, 02. Januar 2020
20:00 - Anna Piechotta: Schneewittchen ist tot
Anna Piechotta – die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt. Doch Schneewittchen ist tot! Ihre liebliche Aura entpuppt sich in Wirklichkeit als ironisc...
Freitag, 03. Januar 2020
20:00 - Annette Postel: Alles Tango oder was?
Argentinischer Tango – deutsche Texte – Augenzwinkern!
20:00 - Boris Stijelja: Voll integriert! Aber mein Schutzengel hat Burnout
Boris Stijelja ist Kroate mit deutschem Migrationshintergrund: In Mannheim geboren wuchs er in Kroatien auf.
Samstag, 04. Januar 2020
20:00 - ONKeL fISCH blickt zurück
Der satirische Jahresrückblick mit dem Wichtigsten Witzigsten aus 2019
Donnerstag, 09. Januar 2020
Freitag, 10. Januar 2020
20:00 - Parnass-Ensemble: Mich hätten Sie mal lesen soll`n!
Lyrik, Swing und Klassik Ein Kempner – Abend
Samstag, 11. Januar 2020
18:00 - Kunstasyl – Jahresausstellung
Die TeilnehmerInnen des ‚Kunstasyls‘ zeigen ihre Arbeiten aus dem Jahr 2019 in einer gemeinsamen Gruppenausstellung.
18:30 - INDUSTRIE: verblasste Welten, verblasste Helden.
Der Übergang vom Industrie-, zum Informationszeitalter ist annähernd vollendet. Wie wird uns dieses Zeitalter und ihre Arbeiter in Erinnerung bleiben? Welche Gefühle und welche E...
20:00 - Parnass-Ensemble: Mich hätten Sie mal lesen soll`n!
Lyrik, Swing und Klassik Ein Kempner – Abend
20:00 - Hans Werner Olm - Happy Aua!
Hans Werner Olm ist ein Komik - und Kabarett Klassiker der speziellen Art - Seit fast vierzig Jahren im Geschäft, gilt er als Steinbruch für viele, die sich in diesem mittlerweile ...
Montag, 13. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Mittwoch, 15. Januar 2020
20:00 - Roberto Capitoni: Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken
Die besten Geschichten schreibt das Leben. Mit vollen Händen schöpft Roberto Capitoni in seinem neuen Stand-up Comedy-Programm aus diesem Fundus.
Donnerstag, 16. Januar 2020
20:00 - Theatersport
Ein Theater für den Augenblick.
20:00 - Crosswind
Crosswind – so heißt eine der aktivsten und kreativsten jungen Bands der deutschen Irish Folk Szene.
Freitag, 17. Januar 2020
Samstag, 18. Januar 2020
20:00 - Murzarellas Music-Puppet-Show – Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten
2018 ausgezeichnet mit dem 1. Preis beim Euskirchener, beim Dattelner Kleinkunstpreis und bei der Heilighafener Lachmöwe, dem 2. Preis beim Komiker Jackpot und beim Gauklerfest in ...
Sonntag, 19. Januar 2020
17:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
18:00 - Ensemble Kalliope: Heinrich Heine: Wie fern die Heimat!
Heine und die Heimat - ein komplexes Kapitel, in dem der aus Preußen nach Paris vertriebene Heinrich Heine von Liebe und Sehnsucht, von Verlust, von Angst, Verrat und Hass erzählt....
Dienstag, 21. Januar 2020
20:00 - Götz Widmann (Ex-Haus-Show)
Neues Album – neues Programm!
Mittwoch, 22. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Donnerstag, 23. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Freitag, 24. Januar 2020
20:00 - 21. Trierer Jazzgipfel
START: 20:00 UHR!!! Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 25. Januar 2020
20:00 - Hans Gerzlich - Und wie war dein Tag, Schatz?
Lägen Sie bei einer Beerdigung lieber im Sarg, statt die Totenrede halten zu müssen?
Sonntag, 26. Januar 2020
16:00 - ABGESAGT! Netzwerktreffen Großregion: Referenzworkshops für Musiker zum Thema DIY
Die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt! Wir bitten um Ihr Verständnis!
Freitag, 31. Januar 2020
18:00 - com.guck-Theater: In einem unbekannten Land
Ein inklusives Theaterstück für Kinder ab 6 Jahre von und mit dem com.guck Theater

KUBA goes West # Das Festival

Mit Kunst und Kultur gegen Rassismus und Gewalt.

Ein Kooperationsprojekt zwischen Tuchfabrik e.V. Trier und Kurfürst Balduin Realschule plus, Trier.

MITWIRKENDE
Omar Abouhamdan: Darstellender Künstler / Teamleitung  / Speakers` Corner – Bildung zur Freiheit
Sabine Amelung: Bildende Künstlerin / Teamleitung / Speakers` Corner – Bildung zur Freiheit
Aziz Amiri: Ehrenamtlicher / Schreiner / Speakers` Corner – Bildung zur Freiheit
Saif Al-Khayyat: / Musiker / Speakers` Corner – Bildung zur Freiheit
Christina Biundo: Kunstvermittlerin Kunstfähre TUFA / Organisation
Camillo Elia Biundo: Ehrenamtlicher / Organisation
Fabian Daubenspeck: Eherenamtlicher / Dokumentation
Sabine Horras-Cornelius: Bildende Künstlerin / Speakers` Corner – Bildung zur Freiheit
Olli Horn: Ehrenamtlicher / Speakers` Corner – Bildung zur Freiheit
Engel Matthias Koch: Bildender Künster / Speakers` Corner – Bildung für Freiheit
Eugen Lang: Schulleiter / Organisation
Sarah Seelbach: Assistentin / Catering Cafè / Speakers` Corner – Bildung für Freiheit
Olaf Simon: Medienkünster / Logoentwurf
#wasihrwollt / Lehrer*innen und Schüler*innen der KuBa West

KuBa goes West ist ein langfristig angelegtes Projekt, das im Rahmen des rheinland-pfälzischen Landesprogramms „Generation K – Kultur trifft Schule“ mit Angeboten der Kunst, der kulturellen und der politischen Bildung die weiterführende Stadtteilschule des sozial schwachen und gleichzeitig multiethnischen Stadtteils Trier West in den kommenden Jahren in eine Art soziokulturelles Zentrum im Viertel entwickeln soll. An Nachmittagen, Wochenenden und in den Ferien werden bislang weder Schulgebäude noch Schulhof der Kurfürst-Balduin Realschule genutzt. Doch bietet der Ort sowohl von der Akzeptanz im Viertel, wie von der räumlichen Ausstattung und der Lage beste Voraussetzung dafür, ein echter Lebensort für alle Bewohner*innen von Trier West zu werden. 

Die Kunstfähre – Kulturagentur der TUFA ist vor Ort die Ansprechpartnerin für Angebote der Kulturellen Bildung in der Schule. Sie vermittelt professionell arbeitende Künstler*innen, moderiert und begleitet mit fachlicher Kompetenz die Schulentwicklung und ist Beraterin für die Akquise finanzieller Mittel.

Als Kickoff Veranstaltung für Kuba goes West wurde in der Zeit zwischen Juli und September in Zusammenarbeit von Künstler*innen, Lehrer*innen, Schüler*innen und der Kunstfähre – Kulturagentur der TUFA ein Kunst- und Kulturprogramm entwickelt, das in den rheinland-pfälzischen Herbstferien unter dem Titel KuBa goes West # Das Festival  durchgeführt wurde. Das interkulturelle und multiprofessionellen Künstler*innen-Kollektiv hat mit Unterstützung von ehrenamtlichen Helfer*innen und der Schulleitung der Kurfürst-Balduin Realschule plus die Schule temporär in einen soziokulturellen Lebensraum verwandelt, der neben den Schüler*innen auch den Bewohner*innen des Quartiers zur Verfügung stand. In partizipativen und inklusiven Kunst-Workshops der verschiedenen Genres arbeiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem Stadtteil zusammen.
Das zentrale Anliegen von KuBa goes West # Das Festival war, soziokulturelles Leben mit seinen vielfältigen Facetten an einen Schulstandort im Sozialraum zu etablieren. Kinder und Jugendliche , die außerhalb des verpflichtenden Unterrichts eigentlich nichts miteinander zu tun haben konnten aus einer freiwilligen Entscheidung heraus miteinander und mit Künstler*innen und den verschieden Genres der Kunst in ihrer Freizeit in Kontakt in kommen und sich erproben. Gemeinschaft entstand, wo Gemeinschaft oft nicht einmal gedacht werden kann. Diskussionen zum Thema Freiheit, Rassismus und Gewalt wirkten in die künstlerischen Produktionen und in das Bewusstsein der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen. Gemeinsames Essen verband diejenigen miteinander, die sonst nicht an einem Tisch sitzen.

Möglicherweise war Kuba goes West # Das Festival tatsächlich der Beginn einer Veränderung. In der Schule und im Viertel mit ihren Protagonisten. Der kleine Anfang einer soziokulturellen Bewegung in Trier West, die mittelfristig die Etablierung der Kurfürst-Balduin Realschule plus als soziokulturellen Lebensort befördern kann.

Wir bleiben dran und werden sehen.



zum Seitenanfang