Juli - 2020
M D M D F S S
 
01
02 03 04 05
06
08
09
10
11 12
13 14
15
16
17
18 19
20 21 22 23
24
25 26
27 28
29
30
31
 
Mittwoch, 01. Juli 2020
19:00 - TUFA Stream Factory: Jawknee Music
Live im Fernsehen auf dem Offenen Kanal 54 und online unter www.facebook.com/OK54Buergerrundfunk Live Übertragung des Streams im Textorium
Mittwoch, 08. Juli 2020
19:00 - TUFA Stream Factory: Cochi Vudú und der Menschenzoo
Live im Fernsehen auf dem Offenen Kanal 54 und online unter www.facebook.com/OK54Buergerrundfunk Live Übertragung des Streams im Textorium
Mittwoch, 15. Juli 2020
19:00 - TUFA Stream Factory: Akku-Stikk
Live im Fernsehen auf dem Offenen Kanal 54 und online unter www.facebook.com/OK54Buergerrundfunk Live Übertragung des Streams im Textorium
Freitag, 24. Juli 2020
Mittwoch, 29. Juli 2020
21:30 - TUFA Open-Air-Kino: LEID UND HERRLICHKEIT | Es lebe das Alter!
Drama, Biografie, Spanien 2019 ca. 109 Minuten FSK 6 R: Pedro Almodóvar D: Antonio Banderas; Penélope Cruz

Freitag | 26. Juni 2020 | 19:30 Uhr

Abschlussveranstaltung ‚1000 Tücher gegen das Vergessen‘

Vortrag von Uni-Professor und Strafrechtler Till Zimmermann

Vortrag von Uni-Professor und Strafrechtler Till Zimmermann in der Tufa Trier
Die Ausstellung ‚1000 Tücher gegen das Vergessen‘ im 2. OG der Tufa Trier wurde bis zum 26.06.2020 verlängert. Zum Abschluss des umfangreichen Projektes ist Prof. Dr. Till Zimmermann (Professur  für Strafrecht und Strafprozessrecht  an der Universität Trier) zu Gast und hält einen Vortrag  über das Geschehen der Jugoslawienkriege Anfang der 1990er und deren gerichtliche Aufarbeitung.
Die Ausstellung und das beeindruckende Kunstprojekt ‚Rolle des Gedankens‘ der Künstlerin Anna S. Brägger behandeln die Konflikte, die im ehemaligen Jugoslawien entbrannten und mit dem Massaker von Srebrenica vor 25 Jahren ihren grausamen Höhepunkt erlebten. Mindestens 8000 Männer und Jungen verloren in der Stadt Srebrenica 1995 ihr Leben. Im Zuge der Konflikte wurden zahlreiche Familien zerrissen, Menschen mussten aus ihrer Heimat fliehen und verloren ihre Angehörigen, über deren Schicksal teilweise noch heute Ungewissheit herrscht.
Die Ausstellung setzt sich mit den Themenkomplexen Flucht, Trauer und Verlust auseinander und verleiht den zahlreichen Opfern, deren Namen und Lebensdaten in die über tausend Taschentücher eingestickt wurden, Sichtbarkeit.
2010 begleitete Till Zimmermann die Strafprozesse gegen die Verantwortlichen des Völkermordes von Srebrenica am internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Am 26.06.2020 um 19:30 Uhr teilt er im Rahmen eines Vortrages im Ausstellungsraum 2. OG der Tufa Trier seine Erfahrungen und beleuchtet das Thema auch aus strafrechtlicher und völkerrechtlicher Sicht. Im Anschluss an den Vortrag gibt wird es eine Frage- und Diskussionsrunde geben.

Der Eintritt ist frei, wer an der Teilnahme interessiert ist, muss sich leidlich per E-Mail unter info(@)tufa-trier.de oder telefonisch unter 0651 7182412 voranmelden, damit die zulässige Personenzahl gewährleistet werden kann und die nötigen Kontaktdaten erfasst werden können.

zum Seitenanfang
privatehd.org