März - 2020
M D M D F S S
 
01
02 03 04
05
06
07
08
09
10
11
12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
Sonntag, 01. März 2020
17:00 - Autorengruppe Scriptum Trier: „Kurz belichtet“
Nun also zum Dritten: Mit ihrer neuen Anthologie „kurz geschichtet 3“ hat die Trierer Autorengruppe Scriptum die Dinge wieder einmal auf den Punkt gebracht.
Donnerstag, 05. März 2020
20:00 - basta – In Farbe
Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komisc...
20:00 - KGB in der TuFa
Erneut wird der legendäre Kleinkunstwettbewerb „Kunst gegen Bares“ im Kulturzentrum in der Wechselstraße stattfinden, nämlich im kleinen Saal der TuFa.
Freitag, 06. März 2020
20:00 - Ausstellung „1000 Tücher gegen das Vergessen“
Die Rolle des Gedenkens, bosnisch Rola sjećanja, erinnert an Menschen, die in den 1990er Jahren während der Kriege im ehemaligen Jugoslawien getötet wurden.
20:00 - ABGESAGT!!! Beckmann – Griess: Was soll die Terz …?
Die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt! Ein Ersatztermin wird schnellstmöglich bekannt gegeben! Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Samstag, 07. März 2020
20:00 - Schöne Mannheims: Hormonyoga
"Wir vier müssten mal zusammen auftreten, und irgendetwas Eigenes auf die Bühne bringen"
Sonntag, 08. März 2020
16:00 - 1000 Tücher: Janne Teller: KRIEG. STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER
Im Rahmen der Ausstellung "1000 Tücher gegen das Vergessen"
Montag, 09. März 2020
10:00 - 1000 Tücher: Janne Teller: KRIEG. STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER
Im Rahmen der Ausstellung "1000 Tücher gegen das Vergessen" SCHULVORSTELLUNG
Dienstag, 10. März 2020
10:00 - 1000 Tücher: Janne Teller: KRIEG. STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER
Im Rahmen der Ausstellung "1000 Tücher gegen das Vergessen" SCHULVORSTELLUNG
20:00 - Young Scots Trad Awards Winner Tour 2020
Junge Preisträger spielen frischen Scottish Folk vom Feinsten!
Mittwoch, 11. März 2020
20:00 - Daniel Helfrich – Trennkost ist kein Abschiedsessen
Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker?

Samstag | 07. März 2020 | 20:00 Uhr

Schöne Mannheims: Hormonyoga

Die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen in den kleinen Saal verlegt!

"Wir vier müssten mal zusammen auftreten, und irgendetwas Eigenes auf die Bühne bringen".

Dieser Satz fiel über ein paar Jahre immer wieder. Immer dann, wenn sich die Kolleginnen Stefanie Titus, Anna Krämer, Smaida Platais und Susanne Back zufällig über den Weg liefen. Denn bis dato standen die vier Künstlerinnen immer nur in wechselnder Kombination auf der Bühne, nicht aber gemeinsam.

2011 war es so weit: "Hormonyoga" hieß das erste Programm, das aus wechselseitiger Freundschaft und Liebe zum gleichen Humor entstand. Alles was folgte, den Weg, den die Schönen Mannheims seither gingen, hätte sich keine der vier jemals träumen lassen. Denn was als unbedarftes Freundinnen-Projekt in der Heimat begann, entwickelte sich bald zu einem echten Renner, und zwar von München bis Kiel.
Mit "Hormonyoga" also fing alles an, denn hier wuchs zusammen, was noch niemals zusammen gehörte: Songs und Chansons von den Andrew Sisters, Max Raabe und Patricia Kaas, dazu Eigenkompositionen, Sketche, und was eigentlich hat Paolo Conte mit Kartoffelchips zu tun?
Das hochmusikalische Ensemble singt sich "Sehr weiblich, sehr unpathetisch, und extrem ironiebegabt" (SWR Nachtkultur) munter durch die Welt der Frau im besten Alter, balanciert dabei gekonnt zwischen dezenter Mannemer Gosch und edlem Hochdeutsch. Ob deutsch, schwedisch, französisch oder italienisch, keine Sprache und kein Genre sind vor ihnen sicher. Wobei die Mischung aus musikalisch exzellenter Sangeskunst gepaart mit szenisch-komödiantischen Einlagen die Zuschauer regelmäßig zu wahren Begeisterungsstürmen hinreisst.
Die Schönen - das sind die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer und Susanne Back, sowie Operndiva Smaida Platais. Am Klavier: Stefanie Titus - virtuos, einfühlsam und nervenstark. Sie als Begleitung zu bezeichnen, verbittet sich von selbst: Stets nachsichtig lächelnd ist sie die Meisterin der trockenen Kommentare, die die Kolleginnen sanft auf den Boden der Tatsachen zurückholt.

Und obwohl das Quartett singend und spielend den alltäglichen Wahnsinn der Damenwelt auslotet, ist "Hormonyoga" kein Programm, das auf eine rein weibliche Zuhörerschaft zielt – was zahllose begeisterte Kommentare männlicher Zuschauer im Gästebuch der Homepage beweisen.


Kleiner Saal | Veranstalter: TUFA e.V. |
Eintritt: VVK: 20,65 €/25,20 € inkl. Geb. | AK:  22/27 €

Tickets unter: https://www.ticket-regional.de/events_info.php?eventID=166865

zum Seitenanfang
privatehd.org