Januar - 2020
M D M D F S S
  01
02
03
04
05
06 07 08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27 28 30
31
 
Donnerstag, 02. Januar 2020
20:00 - Anna Piechotta: Schneewittchen ist tot
Anna Piechotta – die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt. Doch Schneewittchen ist tot! Ihre liebliche Aura entpuppt sich in Wirklichkeit als ironisc...
Freitag, 03. Januar 2020
20:00 - Annette Postel: Alles Tango oder was?
Argentinischer Tango – deutsche Texte – Augenzwinkern!
20:00 - Boris Stijelja: Voll integriert! Aber mein Schutzengel hat Burnout
Boris Stijelja ist Kroate mit deutschem Migrationshintergrund: In Mannheim geboren wuchs er in Kroatien auf.
Samstag, 04. Januar 2020
20:00 - ONKeL fISCH blickt zurück
Der satirische Jahresrückblick mit dem Wichtigsten Witzigsten aus 2019
Donnerstag, 09. Januar 2020
Freitag, 10. Januar 2020
20:00 - Parnass-Ensemble: Mich hätten Sie mal lesen soll`n!
Lyrik, Swing und Klassik Ein Kempner – Abend
Samstag, 11. Januar 2020
18:00 - Kunstasyl – Jahresausstellung
Die TeilnehmerInnen des ‚Kunstasyls‘ zeigen ihre Arbeiten aus dem Jahr 2019 in einer gemeinsamen Gruppenausstellung.
18:30 - INDUSTRIE: verblasste Welten, verblasste Helden.
Der Übergang vom Industrie-, zum Informationszeitalter ist annähernd vollendet. Wie wird uns dieses Zeitalter und ihre Arbeiter in Erinnerung bleiben? Welche Gefühle und welche E...
20:00 - Parnass-Ensemble: Mich hätten Sie mal lesen soll`n!
Lyrik, Swing und Klassik Ein Kempner – Abend
20:00 - Hans Werner Olm - Happy Aua!
Hans Werner Olm ist ein Komik - und Kabarett Klassiker der speziellen Art - Seit fast vierzig Jahren im Geschäft, gilt er als Steinbruch für viele, die sich in diesem mittlerweile ...
Montag, 13. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Mittwoch, 15. Januar 2020
20:00 - Roberto Capitoni: Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken
Die besten Geschichten schreibt das Leben. Mit vollen Händen schöpft Roberto Capitoni in seinem neuen Stand-up Comedy-Programm aus diesem Fundus.
Donnerstag, 16. Januar 2020
20:00 - Crosswind
Crosswind – so heißt eine der aktivsten und kreativsten jungen Bands der deutschen Irish Folk Szene.
Freitag, 17. Januar 2020
Samstag, 18. Januar 2020
20:00 - Murzarellas Music-Puppet-Show – Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten
2018 ausgezeichnet mit dem 1. Preis beim Euskirchener, beim Dattelner Kleinkunstpreis und bei der Heilighafener Lachmöwe, dem 2. Preis beim Komiker Jackpot und beim Gauklerfest in ...
Sonntag, 19. Januar 2020
17:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
18:00 - Ensemble Kalliope: Heinrich Heine: Wie fern die Heimat!
Heine und die Heimat - ein komplexes Kapitel, in dem der aus Preußen nach Paris vertriebene Heinrich Heine von Liebe und Sehnsucht, von Verlust, von Angst, Verrat und Hass erzählt....
Dienstag, 21. Januar 2020
20:00 - Götz Widmann (Ex-Haus-Show)
Neues Album – neues Programm!
Mittwoch, 22. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Donnerstag, 23. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Freitag, 24. Januar 2020
20:00 - 21. Trierer Jazzgipfel
START: 20:00 UHR!!! Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 25. Januar 2020
20:00 - Hans Gerzlich - Und wie war dein Tag, Schatz?
Lägen Sie bei einer Beerdigung lieber im Sarg, statt die Totenrede halten zu müssen?
Sonntag, 26. Januar 2020
16:00 - ABGESAGT! Netzwerktreffen Großregion: Referenzworkshops für Musiker zum Thema DIY
Die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt! Wir bitten um Ihr Verständnis!
Freitag, 31. Januar 2020
18:00 - com.guck-Theater: In einem unbekannten Land
Ein inklusives Theaterstück für Kinder ab 6 Jahre von und mit dem com.guck Theater

Donnerstag | 09. Januar 2020 | 20:00 Uhr

TUFA-Youngstars: INTO SOMETHING, Janine Wagner & RINO

INTO SOMETHING:

Mit einem ganz eigenen Sound aus Jazz-, Soul- und Reggae-Elementen lädt die Trierer Band INTO SOMETHING zu einer inspirierenden Auszeit vom Alltag ein. Das Publikum taucht ein in groovige Beats, eingängige Gesangsmelodien und analoge Klänge. Die Band spielt eigene Songs mit interessanten englischsprachigen Texten.

JANINE WAGNER:

Janine Wagners Musik stellt Fragen, skizziert Gedankengänge und inszeniert Gefühlswelten. Geprägt durch eine klassische Gesangs- und Chorleiterausbildung, Tanz- und Theaterworkshops, Mitwirkung in Ensembles wie dem Landesjugendchor Saar und Konzerte als Gastmusikerin bei Whale vs Elephant erzählt die Liedermacherin ein buntes Potpourri aus Geschichten. So besteht auch die im April dieses Jahres veröffentlichte EP "Begegnung" aus einer Sammlung musikalisch eingerahmter Momentaufnahmen (zu hören unter https://janinewagner.bandcamp.com). Die vorwiegend akustischen Klänge, gepaart mit versteckten elektronischen Akzenten, verleihen den Liedern ihren sphärischen Charakter. Janines Musik ist melancholisch und treibend zugleich. Begleitet von spielerischen Gitarrenklängen wollen ihre Lieder Verbindung schaffen und die Grenze zwischen Bühne und Publikum verschwimmen lassen. Dynamisch und intuitiv experimentiert Janine mit Klang und lädt zu einer musikalischen Entdeckungsreise ein, auf welcher jede*r sich selbst wiedererkennen darf. Zuletzt ging sie als Siegerin des Trierer Liedermacherwettbewerbs "Sing A Song" der Dieter Lintz Stiftung hervor. Zu hören war ihre Musik bisher vorwiegend in Trier und Umgebung, unter anderem auf dem Melodica Festival sowie in Kooperation mit dem Theaterkollektiv Bühne1.

RINO:

Ein kraftvoller und zugleich sanfter Sound prägt die Musik von RINO. Die vierköpfige Band aus Trier spielt deutschsprachigen Indie-Rock, getragen von einer Mischung aus Elektrizität, Düsternis und Großstadtlyrik. Schnell atmende Synthies, sphärische Gitarren und treibende Beats tauchen jeden Gedanken in ein halbdunkles Licht. Ohne Scheu vor Experimenten formt RINO intensive Melodien, verwickelte Texte und spannungsreiche Rhythmen zu eindringlichen Bildern.


Kleiner Saal | Veranstalter: TUFA e.V. | Eintritt: VVK & AK: 8/11 €

Tickets unter: www.ticket-regional.de

zum Seitenanfang