März - 2020
M D M D F S S
 
01
02 03 04
05
06
07
08
09
10
11
12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
Sonntag, 01. März 2020
17:00 - Autorengruppe Scriptum Trier: „Kurz belichtet“
Nun also zum Dritten: Mit ihrer neuen Anthologie „kurz geschichtet 3“ hat die Trierer Autorengruppe Scriptum die Dinge wieder einmal auf den Punkt gebracht.
Donnerstag, 05. März 2020
20:00 - basta – In Farbe
Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komisc...
20:00 - KGB in der TuFa
Erneut wird der legendäre Kleinkunstwettbewerb „Kunst gegen Bares“ im Kulturzentrum in der Wechselstraße stattfinden, nämlich im kleinen Saal der TuFa.
Freitag, 06. März 2020
20:00 - Ausstellung „1000 Tücher gegen das Vergessen“
Die Rolle des Gedenkens, bosnisch Rola sjećanja, erinnert an Menschen, die in den 1990er Jahren während der Kriege im ehemaligen Jugoslawien getötet wurden.
20:00 - ABGESAGT!!! Beckmann – Griess: Was soll die Terz …?
Die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt! Ein Ersatztermin wird schnellstmöglich bekannt gegeben! Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Samstag, 07. März 2020
20:00 - Schöne Mannheims: Hormonyoga
"Wir vier müssten mal zusammen auftreten, und irgendetwas Eigenes auf die Bühne bringen"
Sonntag, 08. März 2020
16:00 - 1000 Tücher: Janne Teller: KRIEG. STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER
Im Rahmen der Ausstellung "1000 Tücher gegen das Vergessen"
Montag, 09. März 2020
10:00 - 1000 Tücher: Janne Teller: KRIEG. STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER
Im Rahmen der Ausstellung "1000 Tücher gegen das Vergessen" SCHULVORSTELLUNG
Dienstag, 10. März 2020
10:00 - 1000 Tücher: Janne Teller: KRIEG. STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER
Im Rahmen der Ausstellung "1000 Tücher gegen das Vergessen" SCHULVORSTELLUNG
20:00 - Young Scots Trad Awards Winner Tour 2020
Junge Preisträger spielen frischen Scottish Folk vom Feinsten!
Mittwoch, 11. März 2020
20:00 - Daniel Helfrich – Trennkost ist kein Abschiedsessen
Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker?

Mittwoch | 11. März 2020 | 20:00 Uhr

Daniel Helfrich – Trennkost ist kein Abschiedsessen

Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch Steuerung - Alt - Entfernen? In seinem neuen Programm „Trennkost ist kein Abschiedsessen“ befreit Daniel Helfrich das Thema „Trennung“ von seinem schlechten Ruf und entdeckt darin vor allem eines: riesengroßen Spaß. Helfrichs Trennungsgedanken können vielfältiger Natur sein: Ob Partner, Essen, Müll oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. In diesem Programm wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert. Nichts bleibt dem humorvollsten Trennungsexperten seit Heinrich dem 8. verborgen. Denn eigentlich macht Trennen so richtig Spaß, wenn man nicht gerade ein Paar-Tattoo besitzt. „Trennkost ist kein Abschiedsessen“ ist ein Programm über Mütter, die auf Handys starren, moderne Männer, missglückte Kommunikation und weitere „Erste-Welt-Probleme“. Ein geistreiches Programm nicht nur für Petersiliensafttrinker und Bambusbecherbesitzer, sondern auch für Menschen mit nicht ganz ernst gemeinten Trennungsabsichten oder übertriebener Trennungsangst. Ein Programm für alle, die Lust auf urkomische Lieder und gehobenen Blödsinn haben.
In seinem fünften Programm deutet uns Daniel Helfrich die Trennungszeichen der Zeit und offenbart, was in seinem Musiker-leben Musik-erleben bedeutet. Sich selbst wie gewohnt virtuos am Klavier begleitend durchstreift er vielfältigste Musikstile und zeigt, wie man unfallfrei durch Konsumfalltüren fällt, denn seine Pointen besitzen immer einen doppelten Boden. Skurriles gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie, das Sie auch musikalisch mitreißen wird. „Trennkost ist kein Abschiedsessen“. Guten Appetit.


Kleiner Saal | Veranstalter: TUFA e.V. |

Eintritt: 11/14 € inkl. Geb. | AK: 12/15 €

Tickets unter: www.ticket-regional.de 

zum Seitenanfang
privatehd.org