Februar - 2020
M D M D F S S
 
01
02
03 04 05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17 18 19
20
21
22 23
24 25 26
27
28
29
 
Samstag, 01. Februar 2020
16:00 - com.guck-Theater: In einem unbekannten Land
Ein inklusives Theaterstück für Kinder ab 6 Jahre von und mit dem com.guck Theater
20:00 - Tanja Silcher - MUTIGE GEDANKEN - CD Release Konzert
Release Konzert der brandneuen CD "Mutige Gedanken"
Sonntag, 02. Februar 2020
11:00 - com.guck-Theater: In einem unbekannten Land
Ein inklusives Theaterstück für Kinder ab 6 Jahre von und mit dem com.guck Theater
16:00 - com.guck-Theater: In einem unbekannten Land
Ein inklusives Theaterstück für Kinder ab 6 Jahre von und mit dem com.guck Theater
Donnerstag, 06. Februar 2020
Freitag, 07. Februar 2020
17:00 - Opening 20: OPEN-EXPO: Eröffnung der Klangkunstausstellung
WER SPRICHT? - Hörinstallationen von Liquid Penguin Stefan Scheib und Katharina Bihler
18:30 - Opening 20: GRENZÜBERSCHREITUNGEN: LIGHT IS CALLING
Werke von David Lang, Michael Gordon und Julia Wolf
20:30 - Opening 20: ZAHLENSPIELE: CYFRE - Liquid Penguin Ensemble
Eine Konzert-Performance in der Kompositionen, akustische Zahlenspiele, Texte und Fragmente, live-Spiel und Zu-Spiel sich zu einem Klangkabinett ergänzen
Samstag, 08. Februar 2020
18:00 - Opening 20: ENTRÜCKUNG: MANTRA - KARLHEINZ STOCKHAUSEN
MANTRA, 1970 komponiert, basiert auf einem melodisch-rhythmisch-klanglichen Komplex, aus dem sich im Laufe einer Stunde ein unerhört reicher musikalischer Kosmos entfaltet.
20:00 - Opening 20: EarPort WINTERAKADEMIE: ZWEI HALBMONDE
Ein musikalisches Spiel zweier Individuen und von eins-werdenden Wesen.
Sonntag, 09. Februar 2020
16:00 - Opening 20: TRAUMLANDSCHAFT: KITAN - Joep Dorren - a season´s tale
Musik-, Tanz- und Theaterprojekt für Schauspieler, Gagaku-Ensemble und Butohtänzerin
19:00 - Opening 20: ANNÄHERUNG: DAS ANDERE, INNERES
Die Kasseler Pianistin Ji-Youn Song bringt die neue Komposition „Das Andere, Inneres“ von Kunsu Shim in Verbindung mit der a-Moll Sonate (D 784) von Franz Schubert zur Uraufführung...
Montag, 10. Februar 2020
20:00 - AUSVERKAUFT!!! Just Sing
Die Veranstaltung ist ausverkauft!
Dienstag, 11. Februar 2020
20:00 - GARDI HUTTER & Compagnie: „Gaia Gaudi“
Komisches Theater – ohne Worte, mit Musik!
Mittwoch, 12. Februar 2020
19:30 - Dani Bogner: Lightpainting – Technik, Tipps und Tricks
Im Grunde ist fotografische Lichtmalerei nur eine ganz normale Langzeitbelichtung.
Donnerstag, 13. Februar 2020
20:00 - Johannes Flöck - Entschleunigung aber Zack Zack!
De Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen in den kleinen Saal verlegt.
Freitag, 14. Februar 2020
19:00 - "Meine liebe Scholle!“: Die Fotografien
Acht Fotograf*innen haben das Tufa-Erfolgsprojekt „Meine liebe Scholle!“ tagelang begleitet, zum Teil inklusive Proben.
20:00 - AMG-Schulband - Stevie & friends: Let it rock!
Die vielköpfige AMG-Schulband präsentiert ein buntes Programm aus 50 Jahren Pop- Rock- und Soulhistorie.
20:00 - Kaiser & Plain: Besetzungscouch
David Kaiser und Virginia Plain, die aufstrebenden Stars im Berliner BKA Theater, präsentieren ihr drittes Programm.
Samstag, 15. Februar 2020
20:00 - Irmgard Knef - Ein Lied kann eine Krücke sein
Solo for one - Musical Comedy90 Jahre und kein bisschen leise…
Donnerstag, 20. Februar 2020
17:00 - Weiberfastnachtsparty
Wer an Weiberfastnacht ordentlich feiern möchte sollte ab 17 Uhr in der Tuchfabrik Trier vorbei schauen.
Freitag, 21. Februar 2020
20:00 - Fred Kellner: The one and only Stepson of Soul!
Lange mussten die treuen Fans des einzig wahren Stiefsohns of Soul warten, aber nun ist es endlich soweit: FRED KELLNER geht mit einer komplett neuen Funk&Soul-Show auf Tour!
Donnerstag, 27. Februar 2020
20:00 - ABGESAGT! MATTHIAS JUNG - Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig
Die Veranstaltung Matthias Jung musste leider aufgrund der Witterungsverhältnisse abgesagt werden. Die Anreise war für den Künstler staubedingt leider nicht möglich. Als Ersatzte...
Freitag, 28. Februar 2020
20:00 - An Erminig: Plomadeg
CD-Release-Konzert!
Samstag, 29. Februar 2020
20:00 - Blömer & Tillack: Wir müssen draußen bleiben
Was ist wenn wir alle ganz individuell sind, nur einer nicht? Ist der dann drin oder längst schon out? Wer muß freiwillig freiwillig rein?Und wie schnell ist man raus: Quote, Refer...

Donnerstag | 05. März 2020 | 20:00 Uhr

basta – In Farbe

Donnerstag | 05.03.2020 || 20:00 Uhr ||| A- Capella
basta – In Farbe
Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen und arbeiten so unentwegt an der kulturellen Kolorierung für eine Bunte Republik Deutschland.
Dass das a cappella, also nur mit Stimmen geschieht, ist dabei fast schon Nebensache. Ganze Orchester und Bands entstehen vor den inneren Augen und Ohren des Publikums. Auch hier ist es der (musikalische) Farbenreichtum, der souveräne Zugriff auf alle erdenklichen Genres und Stilrichtungen, der basta so auszeichnet.
Nachdem sie uns bei ihrer letzten Show „Freizeichen“ mit dem Büroshanty „Cut, copy & paste“ begeistert haben, spendieren sie uns dieses Mal mit ihrer Dancenummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind.
Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit, „Mein Auto“ alpine Ländlerromantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.
Apropos Satire: Dass Gesellschaftskritik bei basta nie mit erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht wird, ist ihre große Stärke.
basta schmieren uns keinen Honig um den Mund. Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln. „Das Leben ist kein Wandtattoo“ heißt es bei ihnen, und dass dieser Satz schon fast selber zum Sinnspruch taugt, ist auch wieder eine so typische basta-Ironie.
Nein, basta nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich, und das muss man ihnen erstmal nachmachen. Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

„Eine Pointe nach der anderen und die gelungenen schauspielerischen, tänzerischen und mimischen Aktivitäten der Sänger verursachten kollektive Lacher bei den Zuschauern.“
Cellesche Zeitung

„Töne, Rhythmus, Harmonien und Takt – musikalisch sitzt einfach alles. Aber darüber hinaus besitzen die Burschen von Basta auch die wunderbare Gabe, das Publikum wirklich zu unterhalten: mit entspannter Bühnenpräsenz, mit frechem, manchmal bissigem Humor und mit großartigen Moderationen […]“
Wasserburger Stimme

COPYRIGHT FOTO: Rainer Holz


Großer Saal | Veranstalter: TUFA e.V. |

VVK: 24,10 €/27,40 € inkl. Geb. | AK: 27/30 €

Tickets unter: www.ticket-regional.de

zum Seitenanfang
privatehd.org