Februar - 2019
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11 12 13 14
15
16
17
18
19
20 21
22
23
24
25 26
27
28  
Freitag, 01. Februar 2019
20:00 - David Blair
Gitarre, Klavier, Stimme, Charisma – wo immer David Blair auftaucht das gleiche Bild: überbordende Begeisterung und Fröhlichkeit.
Sonntag, 03. Februar 2019
15:30 - Kunstsalon & Finissage
Zum Abschluss der großen ad hoc-Ausstellung sind zahlreiche Künstler*innen live vor Ort
17:00 - Trier English Drama: The Glove Thief by Beth Flintoff
1569: Mary, Queen of Scots, has fled her country finding uneasy refuge in England. Young and fertile, she poses a potential threat to her cousin, the older and still unmarried Engl...
Dienstag, 05. Februar 2019
20:00 - Goitse - Contagiously energetic Irish Music
Hier und da taucht in der Musikszene ein Talent auf, das man als Wunderkind bezeichnen könnte.
Mittwoch, 06. Februar 2019
20:00 - Ursula Krechel – Geisterbahn
In ihrem Roman "Geisterbahn" erzählt Ursula Krechel sprachgewaltig die sorgfältig recherchierte und literarisch beeindruckend komponierte Geschichte von Trierer Familien.
Donnerstag, 07. Februar 2019
20:00 - $ICK: SHORE, STEIN, PAPIER
»Shore« ist der Straßenname für Heroin, »Stein« ist Koks und »Papier« ist Geld. Über Beschaffungskriminalität und Haftstrafen. Nach der Geburt seiner Tochter und verschiedenen Entz...
Freitag, 08. Februar 2019
20:00 - Christine Schütze: "Schützenhilfe!"
Wie kleidet man sich postfaktisch? Wer ist „Generation Maybe“? Und wie rettet man eigentlich die Liebe? Auf solche Fragen findet das Klavierkabarettprogramm "Schützenhilfe!"
20:00 - Theatersport
Ein Theater für den Augenblick. Kreativ und einmalig: Ein Musiker, ein pfiffiger Moderator und sechs Schauspieler, die sich in der großen Kunst des Improvisierens messen in einer d...
Samstag, 09. Februar 2019
20:00 - Angelika Beier: Höhepunkte zwischen Sex und 60
Träumen Sie von verwegenem Sex auf dem Küchentisch,oder steht da der allzeitbereite Thermomix?
Sonntag, 10. Februar 2019
17:00 - Autorengruppe Scriptum Trier - Beziehungen und andere Katastrophen
Lust, Last, Leid und List in den Beziehungskisten
19:00 - ABGESAGT! Hans Werner Olm - Happy Aua!
Die Veranstaltung muss leider aufgrund von Dreharbeiten für eine Fernsehproduktion abgesagt werden. Ersatztermin 11.01.2020. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit können aber auch b...
Freitag, 15. Februar 2019
18:00 - OPENING 19: VERNISSAGE OPEN-EXPO
Eröffnung der Klangkunstausstellung
19:00 - OPENING 19: DIALOG
Bela Bartok und George Crump – Musik für 2 Klaviere und 2 Schlagzeuger
21:00 - OPENING 19: IMAGINATION
Portraitkonzert : Frank Denyer Luna Streich-Quartett
23:00 - OPENING 19: INTEGRATION
Karlheinz Stockhausen MIkROPHONIE 1 Ensemble consord
Samstag, 16. Februar 2019
18:00 - OPENING 19: ANTIPHON
Giacinto Scelsi - "Ttai" für Klavier + "Ho" für Stimme solo
20:00 - OPENING 19: VERWANDLUNG
Portraitkonzert : Gerhard Stäbler
22:00 - OPENING 19: OHNE ABSPRACHE
Improvisierte Musik mit dem Duo Tonic Train & Chris Cutler
Sonntag, 17. Februar 2019
11:00 - OPENING 19: ZWEIEINANDER
Ein Musiktheater von 3 – 90 Jahren Eine Produktion des Staatstheater Mainz
16:00 - OPENING 19: BEGEGNUNG
Japan – Korea / Traditionelle und zeitgenössische Musik für Koto und Daeguem
19:00 - OPENING 19: NETZWERK
Martin Tchiba Neue Blätter.Trier Uraufführungen
Dienstag, 19. Februar 2019
20:00 - Young Scots Trad Awards Winner Tour 2019
Die frische Musik-Brise aus Schottland!
Freitag, 22. Februar 2019
19:30 - Schulband Angela Merici Gymnasium - Let it rock!
Die vielköpfige AMG-Schulband präsentiert ein buntes Programm aus 50 Jahren Pop- und Soulhistorie.
Samstag, 23. Februar 2019
20:00 - ABGESAGT!!! Kulturlabor präsentiert: ClownWerk - Clowntheater Rosina & Babo: Die Schöne & das Biest
DIE VERANSTALTUNG MUSSTE LEIDER AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN ABGESAGT WERDEN!
20:00 - Kabarettmeisterschaft: Jakob Heymann/Daniel Wagner
In der Kabarettmeisterschaft wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theatern um den Titel „De...
Sonntag, 24. Februar 2019
11:00 - ABGESAGT!!! Kulturlabor präsentiert: Rosina & das verflixte Paket
DIE VERANSTALTUNG MUSSTE LEIDER AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN ABGESAGT WERDEN!
18:00 - Hope Theatre Nairobi: PEACE
Politisches Erzähltheater von Stephan Bruckmeier und Hope Theatre Nairobi Daniel hat sein Studium der Wirtschaftsinformatik abgeschlossen und will sich mit einer Last- Minute-Url...
Mittwoch, 27. Februar 2019
20:00 - FRED KELLNER & die famose SoulSister
Best of FRED KELLNER, Best of Funk&Soul!

Mittwoch | 06. Juni 2018 | 20:00 Uhr

Jill Crovisier -SIEBEN

In ihrer Kreation SIEBEN widmet sich die junge luxemburgische Choreographin und Tänzerin Jill Crovisier der Frage, ob es möglich ist, in einer Welt, in der es mehr als sieben Billionen unserer Art gibt, ein einzigartiges Individuum zu sein. Wie wichtig ist jeder Einzelne innerhalb der Gemeinschaft, innerhalb einer Gruppe? In ihrem Stück wollen sieben Tänzer ihrer Individualität Ausdruck verleihen und müssen sich zugleich eingestehen, sich nicht von ihrer Gruppe trennen zu können. Die Sieben, ohne Zweifel eine der symbolträchtigsten Zahlen der Menschheitsgeschichte, fließt dabei immer wieder in Crovisiers Kreation ein.
 
Jill Crovisier, geboren 1987, hat am Konservatorium in Esch-sur-Alzette ihre Ausbildung in Ballett und zeitgenössischem Tanz mit Auszeichnung absolviert. Außerdem studierte sie Tanz in China, Frankreich, New York, Israel und Indonesien. Als Tänzerin arbeitete sie unter anderem mit Oz Mulay, Anu Sistonen, Hannah Ma und Sarah Baltzinger. Jill Crovisier hat am ersten TalentLAB 2016  im Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg teilgenommen und präsentierte in diesem Rahmen ihr Soloprogramm The hidden garden das später beim Aerowaves Festival Luxembourg sowie Tanzmainz Festival vorgetragen wurde. International anerkannt wurde sie als Choreographin mit ihrem Stück Zement, the solo das bei renommierten Festivals wie Lucky Trimmer, Hannover choreographic competition selektioniert wurde und ausserdem mit einem Produktionspreis für 2019 in Taiwan an der Copenhagen International Choreography Competition ausgezeichnet wurde.

Choreographie: Jill Crovisier
Tänzer: Dana Terracina, Yotam Peled, Naya Monzon Alvarez, Frederick Simone Scacchetti, Jin Young Won, Marie Hannah Klemm, Alexandre Nadra
Musik: Jóhann Jóhannsson, Raekwon, Foremost Poets, Georg Friedrich Händel, AAMAR, Guillaume Jullien, Jill Crovisier
Kostüme: Michèle Tonteling, Marion de Matauco, Jill Crovisier
Licht: Nina Schaeffer
Produktion: JC movement production
Produktionsadministrator: Sousana Eang
Coproduktion: Mierscher Kulturhaus

Länge: ungefähr 1 Stunde (ohne Pause)

Mit freundlicher Unterstützung von: Trois C-L – Centre de création chorégraphique luxembourgeoisUnterstützer: Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte Fonds stART-up, Fondation Indépendance, IRIS / Fort du Bruissin Francheville – Lyon, TUFA Trier


Großer Saal| TUFA Tanz e.V. | Eintritt: 9/15 € Nur Abendkasse!

zum Seitenanfang