Januar - 2020
M D M D F S S
  01
02
03
04
05
06 07 08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27 28 29 30
31
 
Donnerstag, 02. Januar 2020
20:00 - Anna Piechotta: Schneewittchen ist tot
Anna Piechotta – die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt. Doch Schneewittchen ist tot! Ihre liebliche Aura entpuppt sich in Wirklichkeit als ironisc...
Freitag, 03. Januar 2020
20:00 - Annette Postel: Alles Tango oder was?
Argentinischer Tango – deutsche Texte – Augenzwinkern!
20:00 - Boris Stijelja: Voll integriert! Aber mein Schutzengel hat Burnout
Boris Stijelja ist Kroate mit deutschem Migrationshintergrund: In Mannheim geboren wuchs er in Kroatien auf.
Samstag, 04. Januar 2020
20:00 - ONKeL fISCH blickt zurück
Der satirische Jahresrückblick mit dem Wichtigsten Witzigsten aus 2019
Donnerstag, 09. Januar 2020
Freitag, 10. Januar 2020
20:00 - Parnass-Ensemble: Mich hätten Sie mal lesen soll`n!
Lyrik, Swing und Klassik Ein Kempner – Abend
Samstag, 11. Januar 2020
18:00 - Kunstasyl – Jahresausstellung
Die TeilnehmerInnen des ‚Kunstasyls‘ zeigen ihre Arbeiten aus dem Jahr 2019 in einer gemeinsamen Gruppenausstellung.
18:30 - INDUSTRIE: verblasste Welten, verblasste Helden.
Der Übergang vom Industrie-, zum Informationszeitalter ist annähernd vollendet. Wie wird uns dieses Zeitalter und ihre Arbeiter in Erinnerung bleiben? Welche Gefühle und welche E...
20:00 - Parnass-Ensemble: Mich hätten Sie mal lesen soll`n!
Lyrik, Swing und Klassik Ein Kempner – Abend
20:00 - Hans Werner Olm - Happy Aua!
Hans Werner Olm ist ein Komik - und Kabarett Klassiker der speziellen Art - Seit fast vierzig Jahren im Geschäft, gilt er als Steinbruch für viele, die sich in diesem mittlerweile ...
Montag, 13. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Mittwoch, 15. Januar 2020
20:00 - Roberto Capitoni: Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken
Die besten Geschichten schreibt das Leben. Mit vollen Händen schöpft Roberto Capitoni in seinem neuen Stand-up Comedy-Programm aus diesem Fundus.
Donnerstag, 16. Januar 2020
20:00 - Theatersport
Ein Theater für den Augenblick.
20:00 - Crosswind
Crosswind – so heißt eine der aktivsten und kreativsten jungen Bands der deutschen Irish Folk Szene.
Freitag, 17. Januar 2020
Samstag, 18. Januar 2020
20:00 - Murzarellas Music-Puppet-Show – Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten
2018 ausgezeichnet mit dem 1. Preis beim Euskirchener, beim Dattelner Kleinkunstpreis und bei der Heilighafener Lachmöwe, dem 2. Preis beim Komiker Jackpot und beim Gauklerfest in ...
Sonntag, 19. Januar 2020
17:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
18:00 - Ensemble Kalliope: Heinrich Heine: Wie fern die Heimat!
Heine und die Heimat - ein komplexes Kapitel, in dem der aus Preußen nach Paris vertriebene Heinrich Heine von Liebe und Sehnsucht, von Verlust, von Angst, Verrat und Hass erzählt....
Dienstag, 21. Januar 2020
20:00 - Götz Widmann (Ex-Haus-Show)
Neues Album – neues Programm!
Mittwoch, 22. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Donnerstag, 23. Januar 2020
20:00 - Trier English Drama: William Shakespeare’s A Midsummer Night’s Dream
It is summer in the small and up to now peaceful town of Athens (Ohio).
Freitag, 24. Januar 2020
20:00 - 21. Trierer Jazzgipfel
START: 20:00 UHR!!! Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 25. Januar 2020
20:00 - Hans Gerzlich - Und wie war dein Tag, Schatz?
Lägen Sie bei einer Beerdigung lieber im Sarg, statt die Totenrede halten zu müssen?
Sonntag, 26. Januar 2020
16:00 - ABGESAGT! Netzwerktreffen Großregion: Referenzworkshops für Musiker zum Thema DIY
Die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt! Wir bitten um Ihr Verständnis!
Freitag, 31. Januar 2020
18:00 - com.guck-Theater: In einem unbekannten Land
Ein inklusives Theaterstück für Kinder ab 6 Jahre von und mit dem com.guck Theater

Mittwoch | 11. März 2020 | 20:00 Uhr

Daniel Helfrich – Trennkost ist kein Abschiedsessen

Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch Steuerung - Alt - Entfernen? In seinem neuen Programm „Trennkost ist kein Abschiedsessen“ befreit Daniel Helfrich das Thema „Trennung“ von seinem schlechten Ruf und entdeckt darin vor allem eines: riesengroßen Spaß. Helfrichs Trennungsgedanken können vielfältiger Natur sein: Ob Partner, Essen, Müll oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. In diesem Programm wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert. Nichts bleibt dem humorvollsten Trennungsexperten seit Heinrich dem 8. verborgen. Denn eigentlich macht Trennen so richtig Spaß, wenn man nicht gerade ein Paar-Tattoo besitzt. „Trennkost ist kein Abschiedsessen“ ist ein Programm über Mütter, die auf Handys starren, moderne Männer, missglückte Kommunikation und weitere „Erste-Welt-Probleme“. Ein geistreiches Programm nicht nur für Petersiliensafttrinker und Bambusbecherbesitzer, sondern auch für Menschen mit nicht ganz ernst gemeinten Trennungsabsichten oder übertriebener Trennungsangst. Ein Programm für alle, die Lust auf urkomische Lieder und gehobenen Blödsinn haben.
In seinem fünften Programm deutet uns Daniel Helfrich die Trennungszeichen der Zeit und offenbart, was in seinem Musiker-leben Musik-erleben bedeutet. Sich selbst wie gewohnt virtuos am Klavier begleitend durchstreift er vielfältigste Musikstile und zeigt, wie man unfallfrei durch Konsumfalltüren fällt, denn seine Pointen besitzen immer einen doppelten Boden. Skurriles gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie, das Sie auch musikalisch mitreißen wird. „Trennkost ist kein Abschiedsessen“. Guten Appetit.


Kleiner Saal | Veranstalter: TUFA e.V. |

Eintritt: 11/14 € inkl. Geb. | AK: 12/15 €

Tickets unter: www.ticket-regional.de 

zum Seitenanfang