Juli - 2019
M D M D F S S
01 02 03 04
05
06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18
19
20
21
22 23 24
25
26 27 28
29 30 31  
Freitag, 05. Juli 2019
20:00 - SommerHeckMeck 2019: GARDI HUTTER - DIE TAPFERE HANNA
Eine Wäscherin, die von grossen Heldentaten träumt.
Freitag, 19. Juli 2019
20:00 - ABGESAGT!!! CIRCUS RONALDO: FIDELIS FORTIBUS
Wir bedauern sehr, dass wir leider mitteilen müssen, dass alle drei Veranstaltungen des Zirkustheaters am 19., 20. und 21. Juli vollständig abgesagt werden müssen.
Samstag, 20. Juli 2019
20:00 - ABGESAGT!!! CIRCUS RONALDO: FIDELIS FORTIBUS
Wir bedauern sehr, dass wir leider mitteilen müssen, dass alle drei Veranstaltungen des Zirkustheaters am 19., 20. und 21. Juli vollständig abgesagt werden müssen.
Sonntag, 21. Juli 2019
18:00 - ABGESAGT!!! CIRCUS RONALDO: FIDELIS FORTIBUS
Veranstaltung Circus Ronaldo – Fidelis Fortibus 19.-21. Juli im Palastgarten abgesagt!
Donnerstag, 25. Juli 2019
11:00 - SommerHeckMeck 2019: Dino meets Circus
Zirkus im Dinopark Teufelsschlucht Ab 4 11:00 – 17:00 Uhr

Sonntag | 19. August 2018 | 18:00 Uhr

Autobiographisches in Paul Austers Dystopie „Im Land der letzten Dinge“

Vortrag von Christian Eilers, Mainz

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Aktuelle Klangkunst Trier in Zusammenarbeit mit dem Trierer Centrum für Amerikastudien der Universität Trier aus Anlass der Aufführung des Musiktheaterstücks „Letzte Dinge“ nach Motiven aus Paul Austers Roman „Im Land der letzten Dinge“.Paul Auster Welt kann als finales und fatales Endstadium des Kapitalismus angesehen werden, als eine Welt, in der es aufgrund des totalen gesellschaftlichen Zerfalls sogar für eine Revolution zu spät ist. Sie kann aber auch als Metapher eines familiären Mikrokosmos gelesen werden, denn auch da gibt es Abgründe, werden letzten Dinge – Tod, Gericht, Himmel und Hölle – verhandelt.


Ökonomie und Orangerie des Deutschherrenhauses am Schießgraben, Trier, Ausoniusstraße 1
Eintritt: 7/10 €, nur an der Abendkasse, frei für Inhaber von Karten für eine der drei Aufführungen des Musiktheaters „Letzte Dinge“ sowie Studentinnen und Studenten.

Gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz

zum Seitenanfang