Januar - 2017
M D M D F S S
  01
02 03 04
05
06
07
08
09 10
11
12
13
14
15
16 17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30 31  
Donnerstag, 05. Januar 2017
20:00 - !!! Abgesagt!!! „Wenn der Friede kommt – wird der Krieg beginnen.“
Leider muss die Veranstaltung krankheitsbedingt abgesagt werden! Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest! Tickets behalten Ihre Gültigkeit können aber auch an den VVK-Stelle...
Freitag, 06. Januar 2017
20:00 - Denis Wittberg & seine Schellack Solisten – Zeitlos
Pünktlich zu unserem aktuell erschienenen Tonträger „ZEITLOS" kommt bereits das siebte Konzertprogramm daher – ZEITLOS.
Samstag, 07. Januar 2017
20:00 - Stenzel & Kivits - The Impossible Concert
Ein unmögliches Konzert zu geben - das schaffen nur Stenzel & Kivits. In ihrem neuen comedyshow ist kein klassisches Thema vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher.
Mittwoch, 11. Januar 2017
Donnerstag, 12. Januar 2017
Freitag, 13. Januar 2017
20:00 - Holler my dear
Wenn Freunde zum Essen einladen, dann kommt man nicht mit leeren Händen. Wenn Holler my Dear zum Essen, Trinken und Fröhlichsein rufen, kommt man lieber nicht mit vollem Magen!
Samstag, 14. Januar 2017
15:00 - Invisible
Modenschau
20:00 - Invisible
Modenschau
20:00 - Kabarettmeisterschaft: Frankfurter Klasse / Robert Alan
In der Kabarettmeisterschaft wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theater um den Titel „Deu...
Mittwoch, 18. Januar 2017
20:00 - Satiricon Theater präsentiert: Steff Becker & Blues und Jazz Company
Bei einer spontanen Session zu einem Benefizkonzert jammten die Gebrüder Wollmann mit Steff Becker. Dabei ging grandios die Post ab, das Publikum gab stehende Ovationen.
Freitag, 20. Januar 2017
19:00 - Ensemble BewegGrund: „Gschirr&Bschteck“
Offenes Koch-Film-Event für die neue Produktion Essen ist seit Jahrtausenden gleichzeitig verbindendes Element zwischen Menschen und deutliches Kennzeichen von Kulturen.
20:00 - Ludger K. - Was Nietzsche über Merkel wusste
Uralte Schriften entlarven unsere Gegenwart Ludger K. alias Ludger Kusenberg, Deutschlands einziger konservativer Kabarettist, ist für Sie abgetaucht in ausrangierte Uralt-Best...
Samstag, 21. Januar 2017
14:00 - Ensemble BewegGrund: „Gschirr&Bschteck“ Offene Probe
Offene Probe für die neue Produktion Essen ist seit Jahrtausenden gleichzeitig verbindendes Element zwischen Menschen und deutliches Kennzeichen von Kulturen.
Sonntag, 22. Januar 2017
Dienstag, 24. Januar 2017
17:30 - Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit Baudezernent Andreas Ludwig
Josef Hammens Trier mit 2 echten Stadtlenkern erleben Moderation und Leitung: Rainer Breuer
Mittwoch, 25. Januar 2017
20:00 - ABGESAGT!Jan Plewka / Leo Schmidthals - RAUSCH – Drei Konzerte
Die Veranstaltung wurde aus terminlichen Gründen abgesagt! Die Tickets können an den VVK-Stellen zurückgegeben werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Donnerstag, 26. Januar 2017
20:00 - Ausverkauft! Lars Reichow - Freiheit!
Immer nur machen, was man will. Das ist vielleicht langweilig. Deswegen können es auch manche kaum erwarten, den eigenen Garten einzuzäunen und das Wachstum zu unterdrücken.
Freitag, 27. Januar 2017
14:30 - Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe
Josef Hammens Trier Moderation und Leitung: Rainer Breuer
20:00 - 18. Trierer Jazzgipfel
Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 28. Januar 2017
20:00 - ONKeL fISCH blickt zurück
Der satirische Jahresrückblick mit dem Wichtigsten Witzigsten aus 2016 Die SWR 3 Hörer kennen den gleichnamigen, kultigen Wochenrückblick mit dem Satiriker-Duo ONKeL fISCH.

ÖFFNUNGSZEITEN

Di., Mi. und Fr.: 14.00 bis 17.00 Uhr
Do.:
17.00 bis 20.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage: 11.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt: 2 Euro pro Person

Artothek 28

Wie jedes Jahr wird der neue Artothekbestand wieder mit einer Ausstellung eröffnet, welcher einen Überblick über das künstlerische Schaffen der ganzen Region bietet. Es werden wie immer viele neue Arbeiten der hiesigen Künstler im Angebot sein. Alle Werke können gegen eine Leihgebühr von 8 Euro pro Bild und Monat ausgeliehen werden. Der jährlich wechselnde Bestand bietet für jeden das passende Stück – egal ob Öl, oder Acryl, Ton oder Keramik. Ob zu Hause oder im Büro – ein Original wirkt immer besser als eine Kopie.

2. OG | TUFA e.V. 

Dauer der Ausstellung: 18.08. - 03.09.2017

Edouard Olszewski: CONFLUENCES

Gastausstellung der Fotografischen Gesellschaft Trier

Diana Heimbruch, Modedesignerin (FH Trier), wollte 2016 ihre neuesten Entwürfe von dem jungen Trierer Fotografen Edouard Olszewski (geb. 1982 in Frankreich) fotografieren lassen. Die Kollektion sollte in einer ruhigen, sanften Grundstimmung ins Bild gesetzt werden in einem Ambiente mit klaren Linien, das sowohl die Natürlichkeit der Materialien als auch das Rigorose der modernen Schnitte zur Geltung bringt.

Der Fotograf entschied sich für Cité Radieuse Le Corbusier in Briey, ein Gebäude, an das er aus seiner Jugend persönliche Erinnerungen hatte. Hier konnte er mit seinen Models die Verbindung von Mode und Architektur in besonderer Weise umsetzen. Beide Welten interagieren dabei keineswegs nur auf formaler Ebene. Schritt für Schritt lassen die Fotografien Gemeinsamkeiten erkennen und zeigen, was sie verbindet: beide sollen eine Identität zum Ausdruck bringen – eine ganz persönliche, eine politische, eine religiöse oder kulturelle.

Prints dieses Fotoprojekts wurden von der "Association la Première Rue" finanziert, was es dem Fotografen ermöglichte, eine Ausstellung zu konzipieren, die von Mai bis September 2016 erstmals im Cité Radieuse Le Corbusier in Briey zu sehen war. 

Die Fotografische Gesellschaft freut sich, Edouard Olszewski mit CONFLUENCES im Rahmen ihrer jährlichen Gastausstellungen dem Trierer Publikum präsentieren zu können.

1. OG | Fotografischen Gesellschaft Trier e.V.

Vernissage: 08.09.2017 | 19:00 Uhr 
Führung durch den Fotografen: Mittwoch 13.09.2017 | 19:30 Uhr
Kunstsalon und Finissage: Dienstag 03.10.2017 | 15:30 Uhr Rainer Breuer im Gespräch mit dem Fotografen und der Modedesignerin

Ausstellungsdauer: 08.09. - 03.10.2017

Jahresausstellung der éditions trèves: AUTO | MOBIL

Higher Priorities - Kerstin Arnold

Epoche der Mobilität | Epoche der Kommunikation

Die Zeit der Veränderung der Mobilität ist eine der spannendsten Zeiten überhaupt, stark emotional geprägt, ausgesprochen visuell. Die Darstellung und Auseinandersetzung mit einer Vielzahl dieser Aspekte wird in diesem Ausstellungsprojekt realisiert, in Zusammenarbeit mit Künstlern der gesamten Großregion.

Um 1900 Galt in den Metropolen um 1900 (rapide Zunahme des Verkehrs) Pferdemist als Riesenproblem (rapide Zunahme des Verkehrs), war 10 Jahre später davon keine Rede mehr. Mit dem Automobil folgte für 100 Jahre eine Epoche beispielloser Mobilität, eine grenzenlose Freiheit, die den meisten Menschen heilig ist.

Kurz nach der Jahrtausendwende begann eine Epoche beispielloser Kommunikation, die nicht nur das Autofahren kassieren wird. Staus ohne Ende, schlechter ÖPNV: Termine werden in den virtullen Kommunikationsraum verschoben. Mit Hilfe von den sog. Sozialen Netzwerken, seit 2007 durch Smartphones haben sich Kommunikationsformen entwickelt, die vor kurzem noch undenkbar waren. Keiner weiß, wo das hinführt, aber: „auto-mobil“ bekommt einen ganz anderen Sinn: Ich befinde mich an ein und dem selben Ort, bewege mich körperlich nicht von diesem fort und kann doch gleichzeitig überall auf der Welt sein.

2. OG | Éditions trèves e.V. im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz

Vernissage: 08.09.2017 | 20:00 Uhr
Sonderveranstaltung: 16.09.2017 | 14:00 - 19:00 Uhr: Präsentation der Weine des Klitzekleinen Rings und von Gastweingütern aus Luxemburg und Frankreich Kunstsalon und Finissage: Dienstag 03.10.2017, Uhrzeit: 15:30

Ausstellungsdauer: 08.09.2017 – 03.10.2017

Tafelrunde: Klitzekleiner Ring

16.09.2017 14:00 – 19:00

"Bergrettung" an der Mosel: Seit der Gründung im Jahr 2006 haben die Winzer des Klitzekleinen Rings gemeinsam mittlerweile über 25 Hektar Steil- und Steilstlagen gerettet.

So entstand neben den altehrwürdigen großen und kleinen Ringen der noblen Weingüter dieses ambitionierte Projekt jüngerer Winzer. Bei der jährlichen "Tafelrunde" wird der neue Rieslingjahrgang aller Güter präsentiert.
Zum 1. Mal wagt sich der Klitzekleine Ring (nach 12 Jahren in Traben-Trarbach) zum Auswärtstermin in die ex-römische Hauptstadt Trier. Als Gäste sind dabei Moselwinzer aus Luxemburg und Frankreich der Initiative Terroir Moselle.

Die Veranstaltung wird am 16.9. von 14 - 19 Uhr im 2. OG in den Ausstellungsräumen der Tuchfabrik stattfinden, und zwar parallel zur Kultursommer-Ausstellung auto | mobil der éditions trèves:
Ca. 14 Betriebe nehmen teil, bedeutet: rund tolle 60 Weine stehen an und können probiert werden!

2. OG | Klitzekleiner Ring (in Zusammenarbeit mit Tuchfabrik Trier e. V. + éditions trèves e. V.) |

Eintritt: VVK: 29 € | Tageskasse: 32
www.klitzekleinerring.de

Kunstsalon crossover: Mode und Mobilität

An diesem Tag enden zwei markante Ausstellungen in der Tufa, denen dieser Kunstsalon gewidmet ist: auto | mobil, das internationale Ausstellungsprojekt mit Künstlern aus der gesamten Großregion im Rahmen des Kultursommers, sowie CONFLUENCES, die Fotografie-Ausstellung des in Frankreich geborenen jungen Fotografen Edouard Olszewski. In der einen geht es um Fragen der sich wandelnden Epochen: die grenzenlose Mobilität des 20. Jhs. wird abgelöst von der grenzenlosen Kommunikation des 21. Jhs.; in der anderen um Modefotografie im Le Corbusier-Haus in Briey, Gegenstand ist die Mode der Trierer Designerin Diana Heimbruch.

Zu Gast sind sowohl Olszewski, die Designerin und das luxemburgische Model Annick als auch eine Reihe der  auto | mobil-Künstler. In unterhaltsamen Gesprächen bringt Moderator Rainer Breuer die ungewöhnlichen Gegensätze zusammen.

1. + 2. OG | TUFA e.V.

Eintritt: frei

Termin: 03.10.2017 | 15:30 Uhr

„Stählende Töne“ – 35 Jahre Kulturwerkstatt

Konzept: Binom : Elmar Hubert / Jehan Hasham

Erst seit kurzen arbeitet das Künstlerteam Abuaffar/Hubert eng zusammen. Beide erzielen mit ihren sehr individuellen Arbeiten, die auf den ersten Blick keinerlei Gemeinsamkeiten aufweisen, eine spannende Symbiose. Der Betrachter genießt eine Atmosphäre von Ruhe und Entspannung um anschließend in Spannung und Stärke  eintauchen zu können. Genau dieser Gegensatz macht das Binom Abuaffar/Hubert einzigartig .
Jehan Abuaffar findet sich im Konstruktivismus wieder. Ihre themenbezogenen Arbeiten folgen einem genauen formbezogenen Destruktivismus zwischen warmen, ruhigen Tönen und in Stärke,Spannung . werden jedoch durch den sehr charakteristischen materiellen Aufbau wieder zu ganz persönlichen Darstellungen ihrer Themenwahl.
Elmar Hubert hingegen arbeitet formbezogen und plastisch. Seine Arbeiten befassen sich öfters  mit einem sozialkritischen Thema und wollen den Betrachter zum Nachdenken anregen, jedoch auf eine sehr humoristische Art und Weise. Dadaistische Einflüsse findet man in seinem sozialkritischen Denken.Seine Arbeiten erinnern an den frühren Dubuffet aber auch an Jean Arp.

1. OG | Kulturwerkstatt e.V.

Vernissage: 07.10.2017 | 19:00 Uhr 

Dauer der Ausstellung: 07.10.-22.10.2017

Große Jahresausstellung der Gesellschaft für bildende Kunst Trier e.V. 2017

„ Vielfältig, lebendig und aufschlussreich … Wer sich informieren will, was künstlerisch hierzulande so los ist, sollte hingehen.“ schrieb Eva-Maria Reuther zur Jahresausstellung der Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V. des vergangenen Jahres in der TUFA.

Auch in diesem Jahr zeigt der Kunstverein wieder einen aktuellen Querschnitt durch die künstlerischen Positionen seiner Mitglieder. Zu sehen sind nicht nur die Ergebnisse aus den klassischen Arbeitsfeldern Zeichnung, Malerei, Fotografie und Plastik/Installation, sondern auch überraschende Experimente.
Weitere Ausstellungen des Kunstvereins finden in der Galerie Palais Walderdorff statt.

Informationen: www.gb-kunst.de

2. OG | Gesellschaft für bildende Kunst Trier e.V.

Vernissage: 07.10.2017 | 19:30 Uhr 

Dauer der Ausstellung: 07.10.-29.10.2017

zum Seitenanfang