Januar - 2017
M D M D F S S
  01
02 03 04
05
06
07
08
09 10
11
12
13
14
15
16 17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30 31  
Donnerstag, 05. Januar 2017
20:00 - !!! Abgesagt!!! „Wenn der Friede kommt – wird der Krieg beginnen.“
Leider muss die Veranstaltung krankheitsbedingt abgesagt werden! Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest! Tickets behalten Ihre Gültigkeit können aber auch an den VVK-Stelle...
Freitag, 06. Januar 2017
20:00 - Denis Wittberg & seine Schellack Solisten – Zeitlos
Pünktlich zu unserem aktuell erschienenen Tonträger „ZEITLOS" kommt bereits das siebte Konzertprogramm daher – ZEITLOS.
Samstag, 07. Januar 2017
20:00 - Stenzel & Kivits - The Impossible Concert
Ein unmögliches Konzert zu geben - das schaffen nur Stenzel & Kivits. In ihrem neuen comedyshow ist kein klassisches Thema vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher.
Mittwoch, 11. Januar 2017
Donnerstag, 12. Januar 2017
Freitag, 13. Januar 2017
20:00 - Holler my dear
Wenn Freunde zum Essen einladen, dann kommt man nicht mit leeren Händen. Wenn Holler my Dear zum Essen, Trinken und Fröhlichsein rufen, kommt man lieber nicht mit vollem Magen!
Samstag, 14. Januar 2017
15:00 - Invisible
Modenschau
20:00 - Invisible
Modenschau
20:00 - Kabarettmeisterschaft: Frankfurter Klasse / Robert Alan
In der Kabarettmeisterschaft wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theater um den Titel „Deu...
Mittwoch, 18. Januar 2017
20:00 - Satiricon Theater präsentiert: Steff Becker & Blues und Jazz Company
Bei einer spontanen Session zu einem Benefizkonzert jammten die Gebrüder Wollmann mit Steff Becker. Dabei ging grandios die Post ab, das Publikum gab stehende Ovationen.
Freitag, 20. Januar 2017
19:00 - Ensemble BewegGrund: „Gschirr&Bschteck“
Offenes Koch-Film-Event für die neue Produktion Essen ist seit Jahrtausenden gleichzeitig verbindendes Element zwischen Menschen und deutliches Kennzeichen von Kulturen.
20:00 - Ludger K. - Was Nietzsche über Merkel wusste
Uralte Schriften entlarven unsere Gegenwart Ludger K. alias Ludger Kusenberg, Deutschlands einziger konservativer Kabarettist, ist für Sie abgetaucht in ausrangierte Uralt-Best...
Samstag, 21. Januar 2017
14:00 - Ensemble BewegGrund: „Gschirr&Bschteck“ Offene Probe
Offene Probe für die neue Produktion Essen ist seit Jahrtausenden gleichzeitig verbindendes Element zwischen Menschen und deutliches Kennzeichen von Kulturen.
Sonntag, 22. Januar 2017
Dienstag, 24. Januar 2017
17:30 - Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit Baudezernent Andreas Ludwig
Josef Hammens Trier mit 2 echten Stadtlenkern erleben Moderation und Leitung: Rainer Breuer
Mittwoch, 25. Januar 2017
20:00 - ABGESAGT!Jan Plewka / Leo Schmidthals - RAUSCH – Drei Konzerte
Die Veranstaltung wurde aus terminlichen Gründen abgesagt! Die Tickets können an den VVK-Stellen zurückgegeben werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Donnerstag, 26. Januar 2017
20:00 - Ausverkauft! Lars Reichow - Freiheit!
Immer nur machen, was man will. Das ist vielleicht langweilig. Deswegen können es auch manche kaum erwarten, den eigenen Garten einzuzäunen und das Wachstum zu unterdrücken.
Freitag, 27. Januar 2017
14:30 - Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe
Josef Hammens Trier Moderation und Leitung: Rainer Breuer
20:00 - 18. Trierer Jazzgipfel
Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 28. Januar 2017
20:00 - ONKeL fISCH blickt zurück
Der satirische Jahresrückblick mit dem Wichtigsten Witzigsten aus 2016 Die SWR 3 Hörer kennen den gleichnamigen, kultigen Wochenrückblick mit dem Satiriker-Duo ONKeL fISCH.

ÖFFNUNGSZEITEN

Di., Mi. und Fr.: 14.00 bis 17.00 Uhr
Do.:
17.00 bis 20.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage: 11.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt: 2 Euro pro Person

Wechsel der Artothek

Wie in jedem Jahr vor den Sommerferien findet auch dieses Jahr wieder der Artothekwechsel statt. Der genaue Termin, steht noch nicht fest, wird aber in Kürze auf unserer Webseite bekannt gegeben (Mitte Juni).
Um den Ausleihern eine vielfältige Auswahl an Werken bieten zu können, ist eine rege Beteiligung der hiesigen Künstlerinnen und Künstler für die Artothek wünschenswert.
Wer mitmachen möchte, kann bis zu drei Arbeiten im Höchstwert von je 2500 Euro einreichen. Die Werke dürfen nicht älter als drei Jahre sein und eine maximale Größe von 120 x 100 cm nicht überschreiten.

Die Arbeiten verbleiben ein Jahr als Leihgabe in der Artothek und sind für diesen Zeitraum auch versichert. Gegen eine monatliche Gebühr von 8 Euro können die Exponate ausgeliehen werden.

Opus-Fotopreis 2017

Im Mai 2007 erschien erstmals das Kulturmagazin Opus, das alle zwei Monate ein Schwerpunktthema, eine unveröffentlichte Erzählung, einen umfangreichen Serviceteil präsentiert und über das Kulturgeschehen in Rheinland‐Pfalz, Lothringen, Luxembourg und dem Saarland berichtet.

Für das Jahr 2017 lobte das Opus Kulturmagazin zum vierten Mal den Fotopreis powered by Energis GmbH aus.

1. Preis 5000 Euro Ruth Stoltenberg aus Hamburg (Foto)
2. Preis 1500 Euro Esther Hagenmaier aus Ulm
3. Preis 500 Euro Sylvie Felgueiras aus Trier

Anerkennungspreise:

Oliver Raschka (Stuttgart), Andreas Engel (Heusweiler), Christoph Napp-Zinn(Igel), Hyeonchoe Oh (Saarbrücken), Sarah Niecke (Saarbrücken), Annette Meyer (Mannheim), Josef Brockschnieder (Saarhölzbach), Cédric Jalade (Wochern), Anne Domnick (Bielefeld), Angela Brandt (Velbert), Gerlinde Miesenböck (Eichenau), Robert Herrmann (Berlin), Regine Petersen (Hamburg), Max Schulz (Mülheim Ruhr), Annabelle Liesenfeld (Saarbrücken)

Die Fotografien der 3 Preisträger und der 15 Anerkennungspreisträgern werden in Wanderausstellungen in der Großregion ausgestellt, außerdem online und in einem Katalog dokumentiert.

Die erste Ausstellung:

Tuchfabrik Trier vom 5.5.17 bis 4.6.17.
Vernissage in der TUFA Trier am 05.05.17 19:00 Uhr.

Ausstellungsdauer: bis 04.06.2017

Konzept: Malerei

Martina Diederich -  Irmgard Weber - Katharina Worring

Die Malerinnen stellen drei Positionen im Dialog gegenüber, die die Möglichkeiten der klassischen Malerei heute exemplarisch aufzuzeigen vermögen.
Die realistische, wie aus dem Leben gegriffene, geradezu dokumentarisch wirkende Malerei von Martina Diederich steht in starkem Kontrast zu den Arbeiten Katharina Worrings, deren Farbfelder sich in ungegenständlichen Strukturen aufzulösen scheinen. Dazwischen beschreibt die Malerei von Irmgard Weber eine vermittelnde Position. Die jeweils eigenen Bildsprachen untereinander in Beziehung gesetzt, lassen die verschiedenartigen Temperamente und geistigen Haltungen sowie offensichtlichen Berührungspunkte deutlich werden.

Gesellschaft für bildende Kunst Trier e.V. 

Vernissage: Freitag, 12.05.2017, 19:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 12.05.- 11.06.2017
Ausstellungsraum: 2. OG 

Vergangenes Unrecht erinnern

Von Schülern des AVG gestaltete Ausstellung "(Unge)Rechtes Trier" beleuchtet das Schicksal Trierer Juden zur NS-Zeit

Das Schicksal des Erich Hermann Süßkind ist nur eine von mehreren Opferbiographien, die der Geschichte-Leistungskurs des Auguste-Viktoria-Gymnasiums aufgearbeitet hat. Sie geben dem dunkelsten Kapitel der Trierer Stadtgeschichte ein Gesicht, das angesichts von mehr als 600 deportierten Menschen aus Trier im Nebel der Anonymität verloren gehen würde. Die Ausstellung "(Unge)Rechtes Trier. Die Verfolgung und Deportation der Juden zur Zeit des Nationalsozialismus" beschäftigt sich aber auch mit den Tätern und den Stätten ihres menschenverachtenden Rechtsmissbrauchs.

Die Schüler dokumentieren und untersuchen in sieben Gruppen zum Beispiel die Geschichte des Rindertanzplatzes und des Bischof-Korum-Hauses, das ab April 1942 als Sammelstelle für jüdische Kinder und Frauen vor ihrer Deportation diente. Durch emsige Archivarbeit, Besichtigungen, Interviews und Kontakte mit ehemaligen Betroffenen erforschten sie die Geschichte der Trierer Juden vor und während der NS-Zeit, die Internierung politischer Gefangener im Gefängnis in der Windstraße und die Organisation der Gestapo in Trier.

Auguste-Viktoria-Gymnasium

Vernissage: Freitag, 09.06.2017, 19:30 Uhr 
Ausstellungsdauer:
09.06. - 25.06.2017
Ausstellungsort: 1. OG 

zum Seitenanfang