Januar - 2017
M D M D F S S
  01
02 03 04
05
06
07
08
09 10
11
12
13
14
15
16 17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30 31  
Donnerstag, 05. Januar 2017
20:00 - !!! Abgesagt!!! „Wenn der Friede kommt – wird der Krieg beginnen.“
Leider muss die Veranstaltung krankheitsbedingt abgesagt werden! Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest! Tickets behalten Ihre Gültigkeit können aber auch an den VVK-Stelle...
Freitag, 06. Januar 2017
20:00 - Denis Wittberg & seine Schellack Solisten – Zeitlos
Pünktlich zu unserem aktuell erschienenen Tonträger „ZEITLOS" kommt bereits das siebte Konzertprogramm daher – ZEITLOS.
Samstag, 07. Januar 2017
20:00 - Stenzel & Kivits - The Impossible Concert
Ein unmögliches Konzert zu geben - das schaffen nur Stenzel & Kivits. In ihrem neuen comedyshow ist kein klassisches Thema vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher.
Mittwoch, 11. Januar 2017
Donnerstag, 12. Januar 2017
Freitag, 13. Januar 2017
20:00 - Holler my dear
Wenn Freunde zum Essen einladen, dann kommt man nicht mit leeren Händen. Wenn Holler my Dear zum Essen, Trinken und Fröhlichsein rufen, kommt man lieber nicht mit vollem Magen!
Samstag, 14. Januar 2017
15:00 - Invisible
Modenschau
20:00 - Invisible
Modenschau
20:00 - Kabarettmeisterschaft: Frankfurter Klasse / Robert Alan
In der Kabarettmeisterschaft wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theater um den Titel „Deu...
Mittwoch, 18. Januar 2017
20:00 - Satiricon Theater präsentiert: Steff Becker & Blues und Jazz Company
Bei einer spontanen Session zu einem Benefizkonzert jammten die Gebrüder Wollmann mit Steff Becker. Dabei ging grandios die Post ab, das Publikum gab stehende Ovationen.
Freitag, 20. Januar 2017
19:00 - Ensemble BewegGrund: „Gschirr&Bschteck“
Offenes Koch-Film-Event für die neue Produktion Essen ist seit Jahrtausenden gleichzeitig verbindendes Element zwischen Menschen und deutliches Kennzeichen von Kulturen.
20:00 - Ludger K. - Was Nietzsche über Merkel wusste
Uralte Schriften entlarven unsere Gegenwart Ludger K. alias Ludger Kusenberg, Deutschlands einziger konservativer Kabarettist, ist für Sie abgetaucht in ausrangierte Uralt-Best...
Samstag, 21. Januar 2017
14:00 - Ensemble BewegGrund: „Gschirr&Bschteck“ Offene Probe
Offene Probe für die neue Produktion Essen ist seit Jahrtausenden gleichzeitig verbindendes Element zwischen Menschen und deutliches Kennzeichen von Kulturen.
Sonntag, 22. Januar 2017
Dienstag, 24. Januar 2017
17:30 - Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit Baudezernent Andreas Ludwig
Josef Hammens Trier mit 2 echten Stadtlenkern erleben Moderation und Leitung: Rainer Breuer
Mittwoch, 25. Januar 2017
20:00 - ABGESAGT!Jan Plewka / Leo Schmidthals - RAUSCH – Drei Konzerte
Die Veranstaltung wurde aus terminlichen Gründen abgesagt! Die Tickets können an den VVK-Stellen zurückgegeben werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Donnerstag, 26. Januar 2017
20:00 - Ausverkauft! Lars Reichow - Freiheit!
Immer nur machen, was man will. Das ist vielleicht langweilig. Deswegen können es auch manche kaum erwarten, den eigenen Garten einzuzäunen und das Wachstum zu unterdrücken.
Freitag, 27. Januar 2017
14:30 - Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe
Josef Hammens Trier Moderation und Leitung: Rainer Breuer
20:00 - 18. Trierer Jazzgipfel
Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 28. Januar 2017
20:00 - ONKeL fISCH blickt zurück
Der satirische Jahresrückblick mit dem Wichtigsten Witzigsten aus 2016 Die SWR 3 Hörer kennen den gleichnamigen, kultigen Wochenrückblick mit dem Satiriker-Duo ONKeL fISCH.

ÖFFNUNGSZEITEN

Di., Mi. und Fr.: 14.00 bis 17.00 Uhr
Do.:
17.00 bis 20.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage: 11.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt: 2 Euro pro Person

Josef Hammen: 366 x TRIER - "Trier - Szenen einer Stadt"

Ein Jahr lang malte Josef Hammen sein Trier, täglich ein Bild, 20 x 20 cm groß, Öl auf Leinwand.

Entstanden ist eine wundervolle Reise durch Trier mit 366 kunstvollen Stationen. Sie führt durch das historische Zentrum zu entlegenen Winkeln und Stadtvierteln, zeigt Sehenswertes auch in weniger bekannten Motiven. Auf Vertrautes folgen neue Perspektiven. Alltagsmomente präsentieren sich in wechselnden Farben, Lichtstimmungen und Tageszeiten. Die außergewöhnliche Ausstellung wirft einen umfassenden Blick auf unser lebenswertes Trier und die Geschichte des Projektes.

Begrüßung: Rainer Breuer

Schirmherrschaft: Oberbürgermeister Wolfram Leibe

2. OG éditions trèves e.V., in Zusammenarbeit mit TUFA e.V. 

Vernissage: 20.01.2017, 20:00 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 29.01.2017

Lockere Einführung: Prof. Dr. Matthias Sieveke, Hochschule Trier

Künstler: Josef Hammen

Back to Rojava - Der kurdische Traum in Syrien

Foto: Mark Mühlhaus/attenzione

Jeder Ort, jeder Augenblick hat seine Besonderheit.

Die Kurd_innen sind die größte nichtarabische Minderheit Syriens. Sie nennen den von ihnen bewohnten Teil des Landes Rojavayê Kurdistan, "Westkurdistan", oder einfach: Rojava, "Westen".

Seine 2,5 Millionen Bewohner_innen treten jetzt aus dem Schatten ihrer Leidensgeschichte heraus. Ihre gemeinsame Erinnerung ist das Syrien eines schier ewigen Baath-Regimes, das sie gewaltsam verfolgte, ihnen die eigene Sprache verbat und die Bürgerrechte vorenthielt.

Mark Mühlhaus ist Teil des Photographen-Kollektivs attenzione und besuchte seit Herbst 2014 mehrmals die kurdische Region in Syrien und in der Türkei. In der kurdischen Kleinstadt Suruç (kurdisch: Pirsûs) dokumentierte er das Flüchtlingsleben derer, die dort Schutz und Obdach fanden, nachdem der IS ihre Stadt Kobanê angegriffen hatte. Mühlhaus geht es nicht nur um Fotografien des Wiederaufbaus, sondern gleichsam darum, Momente des Menschlichen, ja sogar der Schönheit, festzuhalten. Etwa das Bemühen der örtlichen Ärzt_innen trotz fehlendem Strom Notfalloperationen durchzuführen; oder aber jenen Moment, wenn er, als einer der wenigen europäischen Fotografen, die Ufer des Euphrat erreicht.

1. OG Multikulturelles Zentrum Trier e.V. in Zusammenarbeit mit ASTA der Uni Trier 

Eintritt: frei

Vernissage: 20.01.2017, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 29.01.2017

Kunstsalon: Stadtführungen - 366 x Trier: Josef Hammens Trier erleben

Künstler: Josef Hammen

Josef Hammens Trier erleben
Moderation und Leitung: Rainer Breuer

Ein Kunstsalon der anderen Art, und das gleich 2mal an 1 Tag: Zur Abschlussausstellung des Daily-Painting-Projektes „Szenen einer Stadt“ finden Stadtführungen im Rahmen des Salons statt. Die Führungen mit witzigen Geschichten und wissenswerten Fakten, persönlichen Eindrücken und aufschlussreichen Erläuterungen zu Josef Hammens Trier in 366 Bilder berichten von ausgewählten Stadtmotiven und ihren realen Vorbildern. Und: Für die Führungen konnten echte Stadtführer gewonnen werden!
Darüberhinaus gibt es Informationen über die künstlerische Bedeutung des Daily Paintings, die täglichen Herausforderungen für den Künstler, und es werden die einfachen aber manchmal drängenden Fragen beantwortet: Wo ist das eigentlich? Die Führungen finden im 2. OG der Tufa statt, was bedeutet, dass man in 1 Stunde 30 km oder mehr quer durch Stadt spielend schafft.

Termine:
Sonntag, 22.1.17, 12 Uhr: Christoph Herrig: Kleine Schätze - Anekdoten und Anmerkungen rund um Josef Hammens Trier-Bilder. Herrig ist bekannt dafür, dass er ganz entspannt sein Publikum da abholt, wo es gerade steht. Führt er eine Hochzeitsgesellschaft, landet diese nicht unbedingt bei der Porta, aber mit großer Sicherheit dort, wo sich das Paar das erste mal geküsst hat. Für 12 Uhr mittags hat er sich etwas ganz besonderes ausgedacht ...

Sonntag, 22.1.17, 16 Uhr: Anke Reichelt: Josef Hammens Trier - ein Stadtportrait in Jahreszeiten. „Klassische“ Stadtführung beginnend jetzt, also im Winter. Dann der Sprung in den Frühling, in den Palastgarten, in den Sommer mit den vielen Menschenbildern – und wieder endend im Herbst und Winter: auf dem Weihnachtsmarkt.

Anschließend können Sie gerne bei einem Glas Wein oder einer Tasse Kaffee mit dem Künstler ins Gespräch kommen, der natürlich ebenfalls anwesend ist.

Weitere Kunstsalons:

24.01.2017, 17:30 Uhr: Stadtführung mit Andreas Ludwig, Baudezernent

27.01.2017, 14:30 Uhr: Stadtführung mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe



2. OG Tuchfabrik Trier e.V.

Kunstsalon spezial: Stadtführungen mit OB und Baudezernent

Josef Hammens Trier mit 2 echten Stadtlenkern erleben
Moderation und Leitung: Rainer Breuer

Nach 2 echten Stadtführern sind 2 echte Stadtlenker Gast im Kunstsalon und führen kreuz und quer durch die Stadt, die sie (mit)regieren:

Dienstag, 24.1.17, 17.30 Uhr: Andreas Ludwig, Baudezernent
Für den Neutrierer eine Aufgabe, die er sofort begeistert annahm. Hammen zeigt in seinen Bildern die ganze Vielfalt der Stadt, nicht nur die bekannten Highlights, sondern auch die versteckten Nebenstraßen mit z. T. wunderschöner Bausubstanz, er fängt die Atmosphäre Triers ein. Was kann sich der Mann, der die nächsten Jahre für das Bauen in Trier zuständig ist, besseres wünschen?

Freitag, 27.1.17, 14.30 Uhr: Oberbürgermeister Wolfram Leibe
Nicht nur, dass der OB die Schirmherrschaft über die größte aktuelle Trier-Ausstellung seit langer Zeit übernommen hat. Inzwischen gewohnt, scheinbar unlösbare Probleme direkt anzugehen, war seine Antwort auf die Frage „Würden Sie in 1 Stunde 30 km kreuz und quer durch Trier führen?“ ganz spontan: „Mach ich!“. Dabei dürfte der Verwaltungschef der drittgrößten und ganz sicher schönsten Stadt des Landes in der lockeren Atmosphäre der Tufa durchaus für Amüsement sorgen.

Anschließend können Sie gerne bei einem Glas Wein oder einer Tasse Kaffee mit dem Künstler ins Gespräch kommen, der natürlich ebenfalls anwesend ist.


Veranstalter: Artothek Trier, Ort: Tuchfabrik Trier, 2. OG

OPEN-EXPO Klangkunstausstellung

Künstler: Klaus Maßem

Klaus Maßem thematisiert in seinen Zeichnungen den Menschen vom Individuum bis zur komplexen, vernetzten Masse und setzt sich zeichnerisch u. a. mit Grenzen der Wahrnehmung und deren Verschiebung auseinander, medienübergreifend. Seine Videoarbeiten sind konsequente Weiterführungen seiner zeichnerischen Position.

In seinen klangkünstlerischen Arbeiten beschäftigt sich Bernd Bleffert mit Bewegung als Quelle von Klangbildung sowie mit Prozessen der Verschiebung und des Zufälligen. Aus verwandten Positionen stehen sich in der Ausstellung Klang und Zeichnung, Installation und Video gegenüber.

TUFA Trier, 2. OG

Vernissage: 10.02.2017; 18:00 Uhr 
Ausstellungsdauer: 10.02. - 03.03.2017
Finissage: 03.03.2017, 18:00 Uhr

OPEN-EXPO - Finissage - 102 MOMENTS OF MOVEMENT

Finissage: 03.03.2017, 18:00 Uhr 

Annick Pütz und Bernd Bleffert: Installation für eine Tänzerin und einen Performer
Dieter Heimböckel: "...nicht ganz zufällige Betrachtungen über den Zufall"!
Institut für deutsche Sprache, Literatur und für Interkulturalität, Université du Luxembourg
Thomas Rath: Moderation

TUFA Trier, 2. OG

zum Seitenanfang