Februar - 2018
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05
06
07
08 09 10 11
12 13
14
15 16 17 18
19
20
21
22
23
24
25
26 27 28  
Donnerstag, 01. Februar 2018
20:00 - Thomas Freitag - „Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“
Europa! Was für ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden hat, die moderne Wissenschaft entwickelt und die Menschenrechte formuliert hat ... und der es...
Samstag, 03. Februar 2018
15:30 - Kunstsalon Crossover: Artothek und „Spontan!“
2 Etagen Kunst: Im 1. OG die Ausstellung „Spontan!“ der Gesellschaft für Bildende Kunst, im 2. OG die Ausstellung der Artothek aus ihrer Sammlung und dem Bestand.
20:00 - ABGESAGT!!! Delta Q – Wann, wenn nicht wir!
Die Veranstaltung musste aus organisatorischen Gründen abgesagt werden! Vielen Dank für Ihr Verständnis! Ihr TUFA-Team
Sonntag, 04. Februar 2018
15:30 - Elisabeth Schilling - SIXFOLD
Die Arbeit SIXFOLD nimmt ihr Publikum mit an die Anfänge einer Welt, einer anderen Welt, in der für uns selbstverständliche Unterscheidungen erst noch zu ziehen sind.
17:00 - Autorengruppe Scriptum: Kuss-Geschichten
Die Trierer Autorengruppe Scriptum, bekannt durch die Anthologien „kurz geschichtet 1 + 2“, präsentiert An- und Einsichten zum Thema „Kuss“.
Dienstag, 06. Februar 2018
19:30 - TreVirus – eine Krimisoap
Kultur – Clash – Trash
Mittwoch, 07. Februar 2018
20:00 - FRED KELLNER & die famose SoulSister: Volume Thirty – A Night To Remember
FRED KELLNER, die Galionsfigur der deutschen Soul&Funkszene, hat sein Soulbatical beendet und kommt mit der famosen SoulSister pünktlich zum 30. Bühnenjubiläum im Rahmen seiner gro...
Mittwoch, 14. Februar 2018
19:30 - TreVirus – eine Krimisoap
Kultur – Clash – Trash
Dienstag, 20. Februar 2018
20:00 - 1. YOUNG SCOTS TRAD AWARDS WINNER TOUR
Die neue schottische Musiktournee “Young Scots Trad Awards Winner Tour” präsentiert vom 14.02. bis zum 04.03.2018 deutschlandweit Preisträger der renommierten BBC Radio Scotland Yo...
Mittwoch, 21. Februar 2018
19:30 - Peter Storch: 2011 BEI DEN INKAS
Nach Shows über den Zauber Asiens und den geheimnisvollen Orient geht die Reise mit Peter Storch 2018 zu den Inkas, nach Peru und Bolivien.
Donnerstag, 22. Februar 2018
14:28 - Sascha Korf - „Aus der Hüfte, fertig, los!“
Improvisations-Comedy trifft auf Kabarett
20:00 - Theatersport
Impro-Theater
Freitag, 23. Februar 2018
20:00 - Stephan Sulke - "Liebe ist nichts für Anfänger"
Oft ist er jäh verschwunden und dann taucht er plötzlich doch wieder auf: Stephan Sulke Stephan Sulke ist wie ein guter Rotwein: Der Chansonnier war schon jung genießbar.
Samstag, 24. Februar 2018
20:00 - SEBASTIAN KRÄMER - Im Glanz der Vergeblichkeit – Vergnügte Elegien
Man weiß nicht, wer mehr zu bedauern ist, der Jammerlappen oder die, die er naß macht – während sich zeitgenössischer Deutschpop in der Exaltierung von Emotionen gefällt, verlegt S...
Sonntag, 25. Februar 2018
20:00 - THE FAIR TRADE PLAY
URBANES PERFORMANCE-THEATER Die politische Revue „The Fair Trade Play“ wurde bisher über 100 mal in Schulen, Theatern und auf Messen präsentiert. Unter dem Motto „Arbeit statt M...

Montag | 29. Mai 2017 | 20:00 Uhr

Panama Theatre „Blast“: DONNER LA PAROLE

Nous avons déjà, à de nombreuses reprises, monté des textes d’auteurs du passé ou contemporains.
Nous avons joué de nombreux personnages de théâtre.
Mais cette fois , nous avons choisi BLAST. Une dramaturgie de l’impact, (de Philippe Malone),
BLAST une partition dramatique écrite à partir des témoignages de 25 personnes de la région Basse-Normandie (France), interviewées pour évoquer l'écho qu'a pu avoir un événement historique (du débarquement du 6 juin 1944 aux attentats du 11 septembre 2001) sur leur propre vie.
Nous avons choisi de donner la parole à  toutes ces personnes.
Ce texte nous a paru être le spectacle que nous devions monter aujourd’hui.
Ce sont 20 comédiens, animés par ce souffle, qui portent ce spectacle, autant visuel que sonore, presque dansé.
Pascale Vardanega, Metteur en scène

 « QUE FAISIEZ-VOUS LE 11 SEPTEMBRE 2001 À 15 HEURES? »

 « A cette question tout le monde ou presque peut répondre avec une précision extrême. Tout le monde ou presque peut dire avec certitude et au mètre près où il se trouvait, ce qu'il faisait, ce qu'il disait, ce qu'il écoutait. A cette question tout le monde ou presque peut raconter les sentiments qui l'ont alors traversé, peut décrire l'ébranlement du siècle à travers son propre corps. Nous en portons tous les cicatrices. Visibles ou non, elles sont là. Dans la peau et les mots. Dans le ventre et les bouches. Nous avons fait nôtre le souffle du monde.
C'est ce souffle qui anime les témoignages de "Blast". »

Philippe Malone, auteur
Philippe Malone hat, seit er für das Theater schreibt, zahlreiche Stipendien erhalten, u. a. die Aide à la Création du Ministère de la culture sowie die Unterstützung des Centre National du Livre. Alle Stücke,die er selbst oder als Ko-Autor verfasst hat, sind in Frankreich, Deutschland und Polen inszeniert, szenisch gelesen oder als Hörspiel gesendet worden. Als Dramaturg begleitete er Les Paradis aveugles, Regie Gilles Dao, und Blast, eine Inszenierung des Panta-Théâtre. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er in Lothringen mit dem Regisseur Laurent Vacher in Theaterprojekten, die Amateure und professionelle Schauspieler zusammenführen. Philippe Malone ist außerdem Fotograf. In Scène 9 wurden bereits sein Stück III sowie das mit drei weiteren Ko-Autoren geschriebene Stück Die Außerordentliche Ruhe der Dinge auf Deutsch veröffentlicht


Großer Saal, TUFA Trier | Eintritt gegen Spende

 

zum Seitenanfang