Februar - 2018
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05
06
07
08 09 10 11
12 13
14
15 16 17 18
19
20
21
22
23
24
25
26 27 28  
Donnerstag, 01. Februar 2018
20:00 - Thomas Freitag - „Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“
Europa! Was für ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden hat, die moderne Wissenschaft entwickelt und die Menschenrechte formuliert hat ... und der es...
Samstag, 03. Februar 2018
15:30 - Kunstsalon Crossover: Artothek und „Spontan!“
2 Etagen Kunst: Im 1. OG die Ausstellung „Spontan!“ der Gesellschaft für Bildende Kunst, im 2. OG die Ausstellung der Artothek aus ihrer Sammlung und dem Bestand.
20:00 - ABGESAGT!!! Delta Q – Wann, wenn nicht wir!
Die Veranstaltung musste aus organisatorischen Gründen abgesagt werden! Vielen Dank für Ihr Verständnis! Ihr TUFA-Team
Sonntag, 04. Februar 2018
15:30 - Elisabeth Schilling - SIXFOLD
Die Arbeit SIXFOLD nimmt ihr Publikum mit an die Anfänge einer Welt, einer anderen Welt, in der für uns selbstverständliche Unterscheidungen erst noch zu ziehen sind.
17:00 - Autorengruppe Scriptum: Kuss-Geschichten
Die Trierer Autorengruppe Scriptum, bekannt durch die Anthologien „kurz geschichtet 1 + 2“, präsentiert An- und Einsichten zum Thema „Kuss“.
Dienstag, 06. Februar 2018
19:30 - TreVirus – eine Krimisoap
Kultur – Clash – Trash
Mittwoch, 07. Februar 2018
20:00 - FRED KELLNER & die famose SoulSister: Volume Thirty – A Night To Remember
FRED KELLNER, die Galionsfigur der deutschen Soul&Funkszene, hat sein Soulbatical beendet und kommt mit der famosen SoulSister pünktlich zum 30. Bühnenjubiläum im Rahmen seiner gro...
Mittwoch, 14. Februar 2018
19:30 - TreVirus – eine Krimisoap
Kultur – Clash – Trash
Dienstag, 20. Februar 2018
20:00 - 1. YOUNG SCOTS TRAD AWARDS WINNER TOUR
Die neue schottische Musiktournee “Young Scots Trad Awards Winner Tour” präsentiert vom 14.02. bis zum 04.03.2018 deutschlandweit Preisträger der renommierten BBC Radio Scotland Yo...
Mittwoch, 21. Februar 2018
19:30 - Peter Storch: 2011 BEI DEN INKAS
Nach Shows über den Zauber Asiens und den geheimnisvollen Orient geht die Reise mit Peter Storch 2018 zu den Inkas, nach Peru und Bolivien.
Donnerstag, 22. Februar 2018
14:28 - Sascha Korf - „Aus der Hüfte, fertig, los!“
Improvisations-Comedy trifft auf Kabarett
20:00 - Theatersport
Impro-Theater
Freitag, 23. Februar 2018
20:00 - Stephan Sulke - "Liebe ist nichts für Anfänger"
Oft ist er jäh verschwunden und dann taucht er plötzlich doch wieder auf: Stephan Sulke Stephan Sulke ist wie ein guter Rotwein: Der Chansonnier war schon jung genießbar.
Samstag, 24. Februar 2018
20:00 - SEBASTIAN KRÄMER - Im Glanz der Vergeblichkeit – Vergnügte Elegien
Man weiß nicht, wer mehr zu bedauern ist, der Jammerlappen oder die, die er naß macht – während sich zeitgenössischer Deutschpop in der Exaltierung von Emotionen gefällt, verlegt S...
Sonntag, 25. Februar 2018
20:00 - THE FAIR TRADE PLAY
URBANES PERFORMANCE-THEATER Die politische Revue „The Fair Trade Play“ wurde bisher über 100 mal in Schulen, Theatern und auf Messen präsentiert. Unter dem Motto „Arbeit statt M...

Mittwoch | 24. Mai 2017 | 19:00 Uhr

!!! Hexenjagd - VERSCHOBEN!!!

Die öffentliche Probe musste entgegen der Berichterstattung aus organisatorischen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Termine: 17.08., 18.08., 19.08., 20.08.2017 jeweils 20:30 Uhr
www.tufa-trier.de/33.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3997
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Öffentliche Probe für Sponsoren & geneigte Zuschauer

von Arthur Miller
mit Texten von Martin Luther, neu interpretiert, gesungen und proklamiert aus muslimischer Sicht mit dem Bürgerchor und syrischen Darstellern und Handwerkern eine Produktion der Theaterreihe "TUFA Classics"

Hexenjagd ist nun ein Stück über Hexenwahn kurz vor der Aufklärung, aber es ist auch ein Stück über ein gesellschaftliches Phänomen, das sich auch aktuell in vielerlei Gestalt zeigt: angstgesteuerter Massenwahn, Denunziation, Gesinnungsschnüffelei, Wiederkehr der Religionen in Staat und Politik und Missbrauch politischer Macht.

Der "geistige" Vater unserer "Hexenjagd" ist Martin Luther, der neben reformatorischen Schriften auch ein großer Befürworter der Hexenverbrennung war. Auszüge seiner Tischreden und den neukomponierten Liedern werden zur "Befeuerung" der Handlung eingespielt.  In diesem Projekt werden Flüchtlinge nicht nur eingebunden, sondern sind kreativ gefordert für den Umbau und die Neugestaltung des Schiffes zum "mobilen Richtplatz".

In dem kleinen Städtchen Salem überrascht der Pfarrer Samuel Parris seine Tochter Betty, seine Nichte Abigail Williams und weitere Mädchen bei einem "okkulten" Ritual im Wald. Einige der Kinder scheinen sich nicht von dem Schock der Entdeckung zu erholen. Sie werden ohnmächtig oder krank, was sie aber nur vortäuschen, um sich selbst zu schützen. Da die "Krankheiten" der Kinder von Ärzten nicht zu erklären sind, entsteht schnell das Gerücht von übernatürlichen Ereignissen, von Teufelsbeschwörung und Hexerei.

"Die Salemer", so Miller, "errichteten für hohe Ziele eine Theokratie, eine Kombination von staatlicher und religiöser Macht, deren Funktion es war, die Gemeinschaft zusammenzuhalten und jegliche Uneinigkeit zu verhindern."

Dieses Stück ist aus zwei Gründen hochaktuell. Zum einen wird auch heute im Namen der Religion, auch wenn es nur vorgeschobene Gründe sind, Kriege angezettelt und geführt. Ob es nun fehlgeleitete Interpretationen der europäischen und amerikanischen Evangelikalen oder das Selektieren muslimischer Glaubensinhalte ist, auf beiden Seiten werden im Namen Gottes Wahrheits- und Besitzansprüche erkämpft. Außerdem ist das Denunzieren, ob man es nun Fakenews oder Shitstorm nennt, auch wieder en vogue. Gülle auszuleeren scheint heute sehr einfach zu sein, den Geruch eines Gerüchtes wieder loszuwerden eher nicht. Besonders vermeintlich "Fremde" haben damit die größten Schwierigkeiten.

mit Tim Olrik Stöneberg, Nadine Stöneberg-Eisenhardt, Claudia Stephen, Manfred Rath, Anas Khaled, Ali Sheikmous, Fares Khalaf, Rosie Emmondts-Richter, Silvia Zimmer, Heike Bock, Georg Meyer, Janna Schmitz, Carla Schött, Sonja Kappel, Heiko Gode, Eva Reski, Sandra Karl, Brigitte Elsen, Almuth Müller, Betty Jüngling, Christoph Horteux

Idee u. Regie: Stefan Bastians
Bühnenbau: Onur Eker u. Emad Rasoul
Kostüme: Mahmoud Nasab


Großer Saal, Eine Limelight e.V. - Aktionsbündnis Die Brücke Produktion in Zusammenarbeit mit dem TUFA e.V.

Eintritt: frei

Weitere Termine: 19.05. | 20.05. | 24.05. | 26.05.2017 jeweils 19:00 Uhr

Am 17./18./19. u. 20. August 2017 finden Open-Air-Aufführungen im TUFA-Innenhof statt. Weitere Vorstellungen finden am 8. u. 9. September auf der Burg Grimburg in Grimburg statt!

zum Seitenanfang