Juli - 2017
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10 11 12 13 14
15
16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 27 28 29 30
31  
Samstag, 01. Juli 2017
19:30 - Klangkunst Klassik 3: Zwei – Drei – Vier – Fünf
Zeitgenössische Kammermusik Musik: Odyssey Ensemble & Mezzosopranistin Susanne Ekberg Veranstaltungsort: Scheune Minden/ 54310 Minden, Echternacher Straße
20:30 - Pippi Langstrumpf
Open-Air Kino im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Sonntag, 02. Juli 2017
11:00 - Die Geschichte eines langen Tages
Theater für kleine und große Kinder mit Tanz, Musik und Zauberei im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
16:00 - Die Geschichte eines langen Tages
Theater für kleine und große Kinder mit Tanz, Musik und Zauberei im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
18:00 - Klangkunst Klassik 3: Klassische Musik aus zwei Jahrhunderten
Zeitgenössische Kammermusik Musik: Odyssey Ensemble & Mezzosopranistin Susanne Ekberg Veranstaltungsort: Trebeta-Saal / Museum Simeonstift
18:00 - JUNIORs - SIMULAKRUM
Company für tanzbegeisterte Laien
Montag, 03. Juli 2017
09:00 - Hasenkinder sind nicht dumm
Kindertheaterworkshop mit Aufführung im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Dienstag, 04. Juli 2017
09:00 - Hasenkinder sind nicht dumm
Kindertheaterworkshop mit Aufführung im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Mittwoch, 05. Juli 2017
09:00 - Hasenkinder sind nicht dumm
Kindertheaterworkshop mit Aufführung im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Donnerstag, 06. Juli 2017
09:00 - Hasenkinder sind nicht dumm
Kindertheaterworkshop mit Aufführung im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
19:30 - Elastiq und Acapulco firebirds
Rocken auf dem Prümer Sommer Platz im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Freitag, 07. Juli 2017
14:00 - Hasenkinder sind nicht dumm
Kindertheater; Aufführung im Rahmen des Workshops im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Samstag, 08. Juli 2017
14:00 - Der Schrecken der Teufelsschlucht
Szenische Autorenlesung mit Christian Humberg im Dinokino im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
16:00 - Der Schrecken der Teufelsschlucht
Szenische Autorenlesung mit Christian Humberg im Dinokino im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
16:00 - Rotkäppchen
Das Tanz- und Marionettenstück nach einer Idee von Maher Abdul Moaty im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
19:15 - !!!ABGESAGT!!!Grimm und Gretel
DIE VERANSTALTUNG WURDE AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN ABGESAGT! DIE TICKETS KÖNNEN BEI ALLEN VVK-STELLEN ZURÜCKGEGEBEN WERDEN!
Sonntag, 09. Juli 2017
09:00 - 3. Großer TUFA-Flohmarkt
Die TUFA veranstaltet den dritten Flohmarkt für den guten Zweck. Viel Spaß beim Stöbern!
15:00 - RADAU ! – streng geheim
Die kultige Kinderrockband für die ganze Familie im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Samstag, 15. Juli 2017
19:00 - Junge Helden! Nachts im Museum
Kinderkunstnacht mit Führung und Workshop im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
20:00 - ONE NIGHT STAND
von und mit Saeed Hani im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +
Sonntag, 16. Juli 2017
17:00 - Dem Vulkanmagier auf der Spur
Krimilesung mit Ralf Kramp im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 - Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel +

Freitag | 07. April 2017 | 19:00 Uhr

Utta Decker

Utta Decker

Geboren in Trier. Studium der Freien Kunst an der Fachhochschule Köln bei Prof. Alfred Strack;  Gastsemester an der American Academy, Paris (Prof. Masurowski) und an der Accademia di Belle Arti di Roma (Renaissance-Malerei, Prof. d’Achille).
Einzelausstellungen (Auswahl): Athen, Basel, Bonn, Brühl, Frechen, Köln, Olympia, Trier, Volos (Griechenland) sowie viele Beteiligungen.

Die Künstlerin hat sich in vielen Techniken versucht, wobei ihr lavierte Tuschezeichnungen und mit Eitempera gestaltete Leinwände leicht von der Hand gehen. Sie arbeitet auch mit Acryl auf Leinwand und beherrscht die Techniken der Radierung und des Siebdrucks.

In ihrem ɶuvre spielt das Altertum eine zentrale Rolle, da sie zahlreiche Reisen nach Ägypten, Italien und vor allem nach Griechenland geführt haben, wo sie sich regelmäßig mehrere Monate im Jahr aufhält. Die Ausstellung ‚Idole und Ideale‘ nimmt ihren Ausgangspunkt vom frühen Griechenland, dessen mykenische Idole sie zu einer Serie von Werken angeregt haben. Die ‚Ideale‘ werden durch Bauten und Objekte des klassischen (und römerzeitlichen) Athen vertreten, die auf oder um den heiligen Burgfelsen, die Akropolis, zentriert sind. Dort hat sie während eines dreimonatigem Aufenthaltes 36 Blätter geschaffen, von denen hier eine Auswahl dargeboten wird. Das griechische Kunstideal wurde von den Römern rezipiert, die wiederum ein neues Ideal schufen, das ihnen und späteren Zeiten als Kanon diente. Zeugnis davon legen beispielsweise im antiken Trier erhaltene römische Bauten und Objekte ab, die sozusagen den verwehten Hauch griechischen Impulses spüren lassen, andererseits von einer neuen Identität geprägt sind. Der genius loci hat Utta Decker in ihren diesem Thema gewidmeten Arbeiten, deren Anregung sie ihrer Heimatstadt Trier verdankt, die Feder geführt.


Einführung: Hubert Ries

Ausstellungszeitraum: 08.04.2017-30.04.2017Ausstellungsraum 1. OG   

zum Seitenanfang