Januar - 2018
M D M D F S S
01 02 03 04 05 06 07
08 09
10
11
12
13
14
15 16
17
18
19
20
21
22 23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Mittwoch, 10. Januar 2018
20:00 - Ronja von Rönne: Heute ist leider schlecht - Beschwerden ans Leben
»Positiv denken ist sehr in. Dabei ist das großer Unsinn. Wenn man zum Beispiel sehr einsam ist, hilft es auch nicht, sich einzureden, man sei eigentlich nur die kleinste Polonaise...
Freitag, 12. Januar 2018
20:00 - TUFA-Youngstars: Sven Garrecht & Band: Kleinstadt-Tiger
Sven Garrecht hat begriffen, dass, wenn die Welt wirklich jeden Tag schlechter wird, gestern zwar alles noch nicht ganz so schlimm war wie es im Moment ist, aber dann immerhin heut...
20:00 - Gschirr & Bschteck
Tanz-Performance des Ensemble BewegGrund Trier
Samstag, 13. Januar 2018
20:00 - ABGESAGT! Lichtzeichen – Roland Helmus und Johannes Oberthür - Malerei
Die Ausstellung musste leider kurzfristig aus organisatorischen Gründen abgesagt werden! Vielen Dank für Ihr Verständnis! Das TUFA-Team
20:00 - Roland Grundheber - ENORMST
Nach "Tachless" und "ICH BIN SO, WIE ICH SPINN'" nimmt Sie Roland Grundheber mit seinem neuen Bühnenprogramm "ENORMST" wieder mit auf eine Reise durch den alltäglichen Wahnsinn.
Sonntag, 14. Januar 2018
11:00 - Hänsel und Gretel
Ein musikalisches Märchen frei nach der Kinderoper von Engelbert Humperdinck Ab 5 Jahren
Mittwoch, 17. Januar 2018
20:00 - Carmen Souza - Creology
Creology (Kreolistik) beschreibt die Erforschung der Kreolsprachen. Keine Angst - Carmen Souza und Theo Pascal sind nicht plötzlich zu Sprachforschern geworden!
Donnerstag, 18. Januar 2018
20:00 - Ensemble Schall & Rauch: IRGENDWO AUF DER WELT
gibt’s ein kleines bisschen Glück... Eine musikalische Zeitreise durch die 20er, 30er und 40er Jahre
Freitag, 19. Januar 2018
20:00 - Lars Reichow - Lust
Es wird Zeit für ein paar vergnügte Einsichten. Rein ins Theater, raus aus den Schuldgefühlen! Einfach mal den Bauch auf den Kopf setzen und sich total postfaktisch amüsieren
Samstag, 20. Januar 2018
20:00 - AUSVERKAUFT! Lars Reichow - Lust
Es wird Zeit für ein paar vergnügte Einsichten. Rein ins Theater, raus aus den Schuldgefühlen! Einfach mal den Bauch auf den Kopf setzen und sich total postfaktisch amüsieren
Sonntag, 21. Januar 2018
Mittwoch, 24. Januar 2018
20:00 - Basta - Freiheit und Aufbruchsstimmung: Freizeichen
Das Freizeichen am Telefon kann eine Menge bedeuten — vor allem aber, dass das Warten ein Ende hat. Vorfreude und Hoffnung wachsen, ein gutes Gespräch und eine Lösung sind vielleic...
Donnerstag, 25. Januar 2018
19:00 - TreVirus – eine Krimisoap
Kultur – Clash – Trash
20:00 - Lydie Auvray Trio - "Musetteries"-Tour 2017
Seit fast vier Jahrzehnten begeistert und fasziniert Lydie Auvray mit ihrer Musik und ihrem Akkordeon-Spiel. Sie hat dem als volkstümlich-verstaubt verorteten Instrument zu neuem –...
Freitag, 26. Januar 2018
20:00 - KGB in der TuFa
Erneut wird der legendäre Kleinkunstwettbewerb „Kunst gegen Bares“ im Kulturzentrum in der Wechselstraße stattfinden, nämlich im kleinen Saal der TuFa.
20:00 - 19 Trierer Jazzgipfel
Er ist Kult, und er kommt alle Jahre als Club-Highlight zum Jahresbeginn: Der Trierer Jazzgipfel.
Samstag, 27. Januar 2018
20:00 - Kabarettmeisterschaft: Florian Simbeck/Muzarella
In der Kabarettmeisterschaft wetteifern 14 Kabarettisten, Comedians, Poetry Slammer und andere Kleinkünstler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in 13 Theater um den Titel „Deu...
Sonntag, 28. Januar 2018
11:00 - Hänsel und Gretel
Ein musikalisches Märchen frei nach der Kinderoper von Engelbert Humperdinck Ab 5 Jahren
Montag, 29. Januar 2018
10:00 - Sophie Scholl - Kulturlabor e.V. (Schulvorstellung)
Eine Multimediaperformance von Alexander Ourth Sophie Scholl. Ein ganz normales Mädchen, das gerne Freunde trifft, auf Partys geht, die erste Liebe findet, sich mit den Geschwis...
Dienstag, 30. Januar 2018
10:00 - Sophie Scholl - Kulturlabor e.V. (Schulvorstellung)
Eine Multimediaperformance von Alexander Ourth Sophie Scholl. Ein ganz normales Mädchen, das gerne Freunde trifft, auf Partys geht, die erste Liebe findet, sich mit den Geschwis...
Mittwoch, 31. Januar 2018
10:00 - Sophie Scholl - Kulturlabor e.V. (Schulvorstellung)
Eine Multimediaperformance von Alexander Ourth Sophie Scholl. Ein ganz normales Mädchen, das gerne Freunde trifft, auf Partys geht, die erste Liebe findet, sich mit den Geschwis...

Sonntag | 04. Februar 2018 | 15:30 Uhr

Elisabeth Schilling - SIXFOLD

Die Arbeit SIXFOLD nimmt ihr Publikum mit an die Anfänge einer Welt, einer anderen Welt, in der für uns selbstverständliche Unterscheidungen erst noch zu ziehen sind. Im Zwischenraum zwischen herkömmlichen Kategorien und Disziplinen schafft die Tänzerin und Choreographin Elisabeth Schilling mit Unterstützung einer Skulptur des bildenden Künstlers und Designers Alexander Ruth und mit Musik und Sound von Phill Niblock und William ‚Bilwa’ Costa einen fremdartigen Möglichkeitsraum, den allein die Imagination zu füllen vermag.

So präsentiert Elisabeth Schilling eine ungewöhnliche Arbeit zwischen Tanz und bildender Kunst: Das Stück, zunächst in Seoul entwickelt und in Luxemburg in der Reihe ‚Les Émergences – Vol. 4’ uraufgeführt, geht ab Sommer 2017 auf Europatournee. Auf dieser Tournee wird SIXFOLD in traditionellen Bühnenräumen, aber auch in Museen, Galerien, an Stränden, auf Straßen oder in Wäldern zu sehen sein.

Trailer: https://vimeo.com/222079915

Choreographie und Performance: Elisabeth Schilling
Skulpturdesign: Alexander Ruth
Ausführung: Sooye Kim FOAMNARA South Korea
Maschinenbau & Entwicklung: Ntlab Seoul South Korea
Kostüm: Mélanie Planchard
Lichtdesign: Nina Schaeffer
Dramaturgie: Moritz Gansen
Musik (erste und letzte Sequenz): Phill Niblock
Sound (Mittelsequenz): William ‚Bilwa’ Costa
Produktion: Making Dances a.s.b.l.
Photo: Bohumil Kosthoryz

Presse:

„Absolut bemerkenswert.“ Marie-Laure Rolland, Luxemburger Wort
„Vielschichtig, phantasievoll und mutig.“ Anina Valle Thiele, D’Letzebuerger Land
„Außergewöhnlich intim […], faszinierend vielschichtig.“ Sonja Sünnen, Trierischer Volksfreund

Partner
SIXFOLD ist eine Koproduktion der Silvio und Waltraud dell'Antonio-Kunsmann-Stiftung (http://www.wittlich.de) und des TROIS C-L, Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois (www.danse.lu). Des Weiteren konnte die Produktion mit freundlicher Unterstützung des Seoul Dance Centre, der Seoul Foundation for the Arts, City Moves Aberdeen (http://citymoves.wordpress.com/), der Kulturstiftung Rheinland-Pfalz (http://www.kulturstiftung-rlp.de/), The Studio Shetland, des Festivals Franje Norway (http://www.franje.nu), des Sjönevad Art Centre und der Galerie Kunst Mainz! (http://www.mainzerkunst.de) realisiert werden.

Besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang zudem an Mélanie Planchard, Sebastian Simon, Claus Ewehardt, Nina Schaeffer, Moritz Gansen, Karl Humbug, Dorothee Follmann, Stefan Roost, Simone Röhr, William Costa, Jin Cho Youn, Julia K Gleich, Aifric Ni Chaoimh, Gemma Dunlovely, Baptiste Hilbert, Catarina Barbosa, Giovanni Zazzera, Rolf Weber-Schmidt, Sanne E. Ryg, Karolin Kent, Robin Lambrecht, Simone Kribs, Kit Flammang, Tony Humbleyard und das gesamte Team des TROIS C-L unter der Leitung von Bernard Baumgarten.


Ausstellung 2. OG | TUFA-Tanz e.V. | Eintritt: 2,00 €

Im Rahmen der Ausstellung ARTOTHEK TRIER: Auswahl aus dem Bestand

http://www.tufa-trier.de/ausstellungen.html

 

 

zum Seitenanfang